Weibliche A-Jugend erreicht Saisonziel

wA-Jugend

Weibliche A-Jugend erreicht Saisonziel

Für die Partie gegen den direkten Tabellennachbarn aus Fürstenfeldbruck hatte sich das JSG-Team viel vorgenommen, geht es doch nach wie vor um die Vizemeisterschaft in der ÜBOL.

Nachdem das zu Beginn der Saison festgelegte Ziel, mit mehr Siegen als erwartet nach dem Rückspiel gegen Kempten-Kottern erreicht war, legte das Team als neues Ziel die Vizemeisterschaft fest. Und so fieberte man vor allem dem Rückspiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck entgegen. Musste man im ersten Spiel noch die Punkte unglücklich den Gegnern überlassen, nahm man sich die bedingungslose Revanche als Ziel vor. Etwas unter Druck stehend, begannen die Mädchen nervös und unkonzentriert und lagen in der ersten Minute mit 0:1 zurück. Auch ein verworfener Siebenmeter trug nicht zur Ruhe bei. Doch die sehr gut aufspielende Amelie Münz fasste sich ein Herz und brachte die junge JSG-Truppe mit zwei Treffern in Folge in Front (2:1; 2:34 Min.). Bis zur Mitte der ersten Hälfte hatte sie bereits vier Treffer zu Buche stehen und hielt die Mannschaft im Spiel (5:5; 15:37 Min.). Erst nach der Auszeit der Heimmannschaft kam diese ins Rollen und konnte sich mit einem 5:0-Lauf deutlich in Front werfen (10:5; 21:17 Min.). Beim Stand von 14:8 ging es schließlich in die Halbzeitbesprechung.

 

Nach der Pause lief es für die JSG-Mädchen acht Minuten lang nach Plan (17:10; 37:40 Min.), bevor ein Bruch ins Spiel der Heimmannschaft kam und man 15 Minuten lang kein Tor erzielen konnte. Technische Fehler, Ungenauigkeiten im Abschluss und Unkonzentrierte Abspiele führten dazu, dass Fürstenfeldbruck bis auf drei Tore aufschließen konnte (17:14; 52. Min). Einzig eine recht kompakte Abwehr und, wie so oft Torhüterin Kimberly Haye, konnten Schlimmeres verhindern. Durch eine Auszeit neu eingestellt, fing sich das Team und machte innerhalb von zwei Minuten mit drei Toren in Folge den Sack zu (21:15; 57:28 Min.). Am Ende wurde der Sieg bejubelt und den wieder einmal lautstark unterstützenden Fans gedankt.

 

Sollten beide Mannschaften ihre verbleibenden Spiele gewinnen, dürfte der JSG Alpsee-Grünten die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen sein, was für die Mannschaft sowie das Trainerteam als großer Erfolg gewertet werden darf. Aber schon jetzt sind Stine Schierle und Gerry Jehle äußerst zufrieden mit den Leistungen  ihrer Spielerinnen und stolz auf die mannschaftliche Geschlossenheit.

 

 

Für die JSG spielten:

Selin Akyüz, Sophie Behrendt, Lara Hafizovic, Kimberly Haye, Nadja Hindelang, Jana Kriese, Anne Motschiedler, Amelie Münz, Sarina Ondrouschek, Hanna Schierle, Lucy Spindler, Sila Tekin

 

Zum letzten Spiel der Saison reist die Mannschaft am Sonntag, 19.03.2023, nach Eichenau. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr in der Sporthalle Budrio-Allee.


Social Media

Letztes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 20:00

Allgäu-Sport-Halle Sonthofen

Donnerstag

18:30 - 20:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Jetzt Online: 12

Heute Online: 694

Gestern Online: 1108

Diesen Monat: 43431

Letzter Monat: 45715

Total: 2559507