Erleichterung im Städtler Lager

31.01.2023

SG Kempten-Kottern - TV Immenstadt 22:25

Erleichterung im Städtler Lager

Der TVI gewinnt das Handball-Derby in der BOL bei Kempten-Kottern und hält Kontakt zur oberen Tabellenhälfte.

"Ein dreckiger Sieg ist gut", hatte Sebastian Engl im Vorfeld des Derbys gesagt. Kaum passender hätte diese Aussage für das Derby SG Kempten-Kottern gegen den TV Immenstadt am Samstagabend sein können. In einem brisanten und hart umkämpften Spiel konnten "die Grünen" am Ende einen Sieg für sich verbuchen.

Der TV Immenstadt startete schläfrig in die Partie, was die SG sofort bestrafte. Die Rückraumachse John, Bareth und Bareth konnten sich immer wieder im 1 gegen 1 durchsetzen und durch Fehler der Gäste aus Immenstadt einfache Tore erzielen. Nach 13 Minuten stand es bereits 7:1 für die Gastgeber aus Kempten. In Folge gelang es dem TVI die Defensive zu stabilisieren und auch im Angriff steigerten die Grünen ihre Leistung. So konnte sich der TVI Tor um Tor zurück in die Partie kämpfen. Kurz vor der Halbzeit gelang Sebastian Engl der Anschlusstreffer zum 11:10. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel. Der TVI konnte kurz nach der Pause ausgleichen und sogar zum ersten Mal in Führung gehen. Die SG blieb aber dran und ging in der 35. Minute mit 13:12 abermals in Führung. 10 Minuten vor Ende gelang es den Grünen sich zwei Tore abzusetzen. Ein in dieser Phase überragender Simon Weigl und ein stabiler Mittelblock um Routinier Benjamin Krämer und Patrick Harris machten es möglich, dass die Mannschaft von Mihaly More den Vorsprung in der 55. Minute auf 19:22 ausbauen konnte. Am Ende spielte der TVI den Vorsprung clever nach Hause und siegte mit 22:25. Die Freude und Erleichterung im Immenstädter Lager war nach dem Spiel deutlich zu spüren. "Wir sind extrem schwach ins Spiel gestartet und haben uns vom Tempo der SG Kempten-Kottern überraschen lassen. Danach bin ich sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Wir haben die Köpfe nicht hängen lassen und uns zurück ins Spiel gekämpft. Julian hat eine super Abwehr gespielt aber eigentlich kann man niemanden hervorheben. Es war 45 Minuten eine klasse Mannschaftsleistung.

Für den TVI spielten: Simon Weigl, Niclas Seiband (beide im Tor), Benjamin Krämer (2), Davor Brtan (4), Florian Czitron (3) Sebastian Engl (6), Benjamin Schulze, Julius Kühner (1), Julian Häfelein (2), Bartol Kovacev Kurilic, Patrick Harris (7), Vincent Riebe

Social Media

Letztes Spiel

24.02.2024 18:00

SG Kaufbeuren/Neugablonz

35

TV Immenstadt

27

Ergebnisse der Bezirksoberliga 23/24

24.02.2024 18:00

Eichenauer SV

26

TSV Weilheim

31

24.02.2024 19:30

HSG Würm-Mitte 22

31

SG Kempten-Kottern

20

24.02.2024 20:00

HSG Isar-Loisach

38

TSV Landsberg

28

24.02.2024 20:00

TV Waltenhofen

38

TuS Fürstenfeldbruck II

28

25.02.2024 17:00

HSG Gröbenzell-Olching

32

TSV Herrsching II

29

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Donnerstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Tabelle Bezirksoberliga 23/24

1. SG Kempten-Kottern

30:6

2. HSG Würm-Mitte 22

27:7

3. TSV Weilheim

23:11

4. TV Waltenhofen

22:10

5. Eichenauer SV

18:16

6. HSG Gröbenzell-Olc.

17:15

7. HSG Isar-Loisach

16:18

8. SG Kaufbeuren/Neug.

15:19

9. TSV Landsberg

14:18

10. TSV Herrsching II

11:23

11. TV Immenstadt

7:27

12. TuS Fürstenfeldbru.

2:32

Nächstes Spiel

02.03.2024 19:00

TV Immenstadt

HSG Isar-Loisach

Jetzt Online: 15

Heute Online: 889

Gestern Online: 1448

Diesen Monat: 35855

Letzter Monat: 41270

Total: 2412321