Weibliche A-Jugend der JSG zur Landesliga-Quali in Gilching

05.06.2022

wA-Jugend

Weibliche A-Jugend der JSG zur Landesliga-Quali in Gilching

Schon am 08.05.2022 fand die erste Runde der Landesliga-Qualifikation der weiblichen A-Jugend-Mannschaften statt. Die JSG reiste hierfür nach Gilching.

Früh morgens war Abfahrt für die müde JSG-Truppe und die etwas längere Anreise nach Gilching wurde noch für das ein oder andere Nickerchen genutzt. Nach einem Hallowach-Spaziergang war um 10.00 Uhr Spielbeginn gegen die Heimmannschaft aus Gilching. Diese hat schon einige Jahre Landesliga-Erfahrung und so war die JSG klarer Außenseiter bei Anpfiff der Partie. Die Mädchen agierten allerdings hellwach und konnten in der Anfangsphase gut gegen die überraschten Gilchinger Spielerinnen mithalten (4:4, 7:33 Min.). Dann kam ein Bruch ins Spiel der JSG und Gilching zog mit 5 Toren in Folge auf 9:4 davon (16:20 Min.). Wieder verfiel die weibliche A-Jugend in ihr altes Schema und vereiteltete durch zahlreiche technische Fehler eigene Chancen. Die laufstarken Gilchingerinnnen kamen immer wieder durch flüssige Spielhandlungen zu freien Chancen. Erst in der 19. Minute konnte die JSG das 9:5 erzielen. 4 Sekunden vor der Halbzeit markierte Gilching den 10:5-Pausenstand.

Das Trainerteam appellierte in der Halbzeitansprache an die Konzentrationsfähigkeit und das Zusammenspiel und hoffte auf ein Aufbäumen ihrer Mannschaft. Allerdings gelang es den Mädchen nicht, den cleveren Gilchinger Spielerinnnen ein Bein zu stellen und agierten zunehmend nervöser und spielten gar den Gegnerinnnen immer wieder die Bälle in die Hände. So stand es fünf Minuten nach Wiederanpfiff bereits 15:5 (24:16 Min.). Der Treffer zum 15:6 in der 26. Minute blieb der einzige der JSG in der zweiten Hälfte und die Gastgeberinnen zogen bis zum Schlusspfiff unaufhaltsam auf 24:6 davon.

 

Trotz der deutlichen Niederlage waren die Trainer nicht ganz unzufrieden, zumal ihre Mädels guten Kampfgeist bewiesen und trotz der Überlegenheit der Gegnerinnen nicht aufsteckten, was für die beiden folgenden Spiele hoffen ließ. Leider verletzte sich Selin Akyüz in diesem ersten Spiel und konnte fortan nicht mehr eingesetzt werden. Weiterhin gute Besserung an dieser Stelle.

 

Im zweiten Spiel ging es für die JSG als Gastgeber gegen die Mädchen aus Vöhringen. Vöhringen spielte in der vergangenen ÜBOL-Saison in der selben Liga wie die JSG und konnte diese zeitweise dominieren. Die Mädels aus dem Allgäu hatten noch eine Rechnung offen, hatte man beim ersten Ligaspiel die Vöhringer Mannschaft stellenweise ärgern können, aber dennoch verloren.

Die erste Hälfte des Quali-Spiels gestaltete sich entsprechend offen und wurde zur Abwehr- und Torhüterschlacht. Beim Halbzeitpfiff nach 20 Minuten stand entsprechend ein 3:3-Unentschieden auf der Anzeigetafel.

In der zweiten Spielhälfte war es Vöhringen vorenthalten, die entscheidenden Akzente zu setzen, da die JSG-lerinnnen unkonzentriert aus der Pause zurückkehrten. So erzielte Vöhringen 6 Tore in Folge und lag in der 29. Minute mit 3:9 vorne. Die Mädels der JSG besannen sich wieder auf ihre Stärken, hielten wieder dagegen und verkürzten den Vorsprung. Zwischen der 32. und 34. Minuten gelangen 3 Tore in Folge (7:10), aber Vöhringen ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen und so ging man nach 40 Minuten mit einem 8:12-Niederlage vom Feld.

 

Auch jetzt mussten die Mädchen der JSG Alpsee-Grünten den Kopf nicht hängen lassen und versuchten sich für das letzte Spiel nochmal zu sammeln.

 

Dieses letzte Spiel wurde um 14.30 Uhr angepfiffen. Diesmal war die Mannschaft des HC Scheyern die Gastmannschaft. Ziel war es, konzentriert zu agieren und die individuellen Fehler zu minimieren. Jedoch scheiterte dieses Vorhaben gleich in der Anfangsphase und Scheyern konnte mit 2 Toren zum 0:2 vorlegen (2:07 Min.). Erst eine Minute später gelang der Anschlusstreffer zum 1:2 (03:01 Min.). Erneut stand die Abwehr der JSG gut und die Gäste konnten bis zur 6. Minute kein Tor erzielen. Allerdings gelang auch den JSG-Mädels kein Treffer und so war es Scheyern, die in der 6. Minute zum 1:3 einnetzten (05:12 Min.). Nun drehten allerdings die Allgäuerinnen auf und erzielten innerhalb der nächsten Minute erst zwei Tore zum Ausgleich (3:3, 6:38 Min.) und in der 9. Minute 2 weitere Treffer zur 5:3-Führung (08:45 Min.). Es gelang sogar der Treffer zum 6:3 (10:56 Min.), bevor Scheyern die JSG-Abwehr ins Schwanken brachte und letztlich zum Ausgleich kommen konnte (6:6, 14:05 Min.). Der JSG gelang in den letzten 9 Minuten der ersten Hälfte kein Tor und so schaffte es Scheyern mit einer 6:7-Führung in die Pause.

Die Vorgabe des JSG-Trainerteams für die zweite Spielhälfte war die Konzentration auf das Tempospiel und so ging es für die Mädchen mit 3 Toren in 1 ½ Minuten in die zweiten 20 Minuten (9:7, 21:38 Min.). Schöne Gegenstöße und gelungene Spielzüge führten dazu, dass die JSG in der 31. Minute auf 13:8 davonziehen konnte und die Gäste ihre grüne Karte zur Auszeit legten (30:27 Min.). Auch die JSG-Bank nutzte diese zur taktischen Einstimmung und so ließ sich das junge Allgäuer Team nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und dominierte die letzten 10 Spielminuten. Beim Stand von 20:13 ging man verdient als Sieger vom Feld.

 

Alles in Allem konnten die Trainer erkennen, dass das Problem der letzten Saison Fortbestand hat und sich die Mädchen durch individuelle Fehler oft selbst ein Bein stellen. Nun hoffen alle, durch eine hohe Trainingsbeteiligung diese Fehler abstellen zu können und mehr Konstanz in das Spiel der JSG-Mädels zu bekommen. Das vorgegebene Ziel Platz 3 wurde erreicht, was alle zufrieden zurücklässt

 

Für die JSG spielten:

Selin Akyüz, Sophie Behrendt, Laura Benz, Kimberly Haye, Nadja Hindelang, Nasti Kettschik, Selina Kilinc, Jana Kriese, Anne Motschiedler, Amelie Münz, Emili Schierle, Lucy Spindler, Sila Tekin

 

 

In Runde zwei der Landesliga-Quali geht es am 26.06.2022 weiter. Gegner in Gilching werden die gastgebenden Gilchingerinnen, sowie die Mannschaften aus Herrsching und Sauerlach sein. Hier bekommt man es mit zwei Landesliga-erfahrenen Mannschaften zu tun und mit Herrsching, die in der vergangenen B-Jugend-Saison in der ÜBOL um die Meisterschaft mitgespielt hatten. Es gilt nun das gesamte Potential abzurufen, um die Chance auf eine Qualifikation für die Landesliga zu wahren.

Die Partien vom 26.06.2022 im Überblick:

10:55 Uhr TSV Herrsching – JSG Alpsee-Grünten

12:45 Uhr JSG Alpsee-Grünten – TSV Sauerlach

13:40 Uhr TSV Gilching – JSG Alpsee-Grünten

im Live-Ticker auf bhv nuliga -> Jugend-Qualifikation 2022 -> weibliche A-Jugend -> LL R2 T2

Social Media

Letztes Spiel

26.03.2022 15:00

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

16

JSG Alpsee-Grünten

19

Ergebnisse der ÜBOL SüdWest

20.03.2022 15:00

TSV Oberstaufen

23

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

40

26.03.2022 15:00

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

16

JSG Alpsee-Grünten

19

26.03.2022 16:00

TSV Oberstaufen

20

TSV Pfronten

27

03.04.2022 15:00

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

37

TSV Oberstaufen

14

09.04.2022 16:00

SG Kempten-Kottern

34

TSV Oberstaufen

18

Trainingszeiten

Dienstag

18:00 - 20:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Donnerstag

18:30 - 20:00

Allgäu-Sport-Halle Sonthofen

Tabelle ÜBOL SüdWest

1. SG Kempten-Kottern

13:3

2. SG Biessenhofen-Ma.

12:4

3. TSV Pfronten

9:5

4. JSG Alpsee-Grünten

8:8

5. TSV Landsberg

0:6

6. TSV Oberstaufen

0:16

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Jetzt Online: 9

Heute Online: 474

Gestern Online: 818

Diesen Monat: 10822

Letzter Monat: 24191

Total: 1906268