Gemeinsames Trainingslager der weiblichen A- und B-Jugend

19.09.2021

wB-Jugend

Gemeinsames Trainingslager der weiblichen A- und B-Jugend

Vergangenen Samstag, 11.09.2021, und Sonntag, 12.09.2021, fand ein gemeinsames Trainingslager für die Mädchenmannschaften der A- und B-Jugend der JSG Alpsee-Grünten in Sonthofen statt.

Hervorragend vorbereitet und organisiert von Gerhard Jehle, sollte es ein sehr lustiges, abwechslungsreiches und lehrreiches Wochenende werden.

Der Startschuss für die erste Trainingseinheit war am Samstagmorgen um 08.00 Uhr. Leicht verschlafene, aber erwartungsvolle Gesichter reckten sich den beiden Trainern Stine Schierle und Gerry Jehle entgegen, als sie den Mädchen den Ablauf des Wochenendes vorstellten. Gleich zu Beginn der morgendlichen Trainingseinheit stand eine Teamaufgabe an, bei der gemeinsam nach Lösungen für die entsprechend gestellten Aufgaben gesucht werden musste. Motiviert und engagiert gingen die Mädchen die Sache an und verhielten sich schon hier kollegial und rücksichtsvoll. Anschließend ging es mit einer knackigen Handballeinheit weiter. Nach einer kurzen Regenerationspause wurde zum gemeinsamen Kochen gebeten. Beim Zwiebelschneiden, Karotten hacken, Hackfleisch anbraten und Spaghettikochen war die Stimmung ausgelassen und es kamen die wundersamsten Themen auf den Tisch.

Mit gutem Appetit langten die Mädchen richtig zu und waren nach dem gemeinsamen Aufräumen gerüstet für eine Theorieeinheit zum Thema „Ernährung vor dem Spiel“. Einig waren sich die Meisten, dass die Ernährungstipps gesund seien, aber definitiv zu wenig Süßigkeiten und Fast Food, dafür die ein oder andere Banane ;) zu viel, auf dem Speiseplan enthalten waren.

Schließlich erschien um 14 Uhr die Damenmannschaft des TV Immenstadt zum Trainingsspiel. Die Trainer einigten sich auf eine Spielzeit von 3x 20 Minuten, so dass Einiges an taktischen Möglichkeiten geübt und ausprobiert werden konnte. Auch wenn die Jugendlichen das Spiel insgesamt verloren, waren alle drei Trainer von deren Kampfgeist und Umsetzungswillen positiv beeindruckt. Im Zusammenspiel waren verständlicherweise noch Defizite zu sehen, da man in den meisten Konstellationen so noch nie zusammengespielt hatte. Die Mädchen selbst gingen kritischer mit sich ins Gericht, konnten aus diesen Punkten aber Motivation für die kommenden Trainingseinheiten gewinnen.

 

So gingen sie die Teamaufgaben, sowie das Training am nächsten Morgen wieder, wenn auch müde, sehr motiviert und engagiert an, was positiven Eindruck auf die Trainer machte. Nach der ersten schweißtreibenden Einheit standen Übungen zur Verletzungsprävention an und bei diversen Stabilisations- und Kräftigungsübungen wurde gut mitgearbeitet und vor allem viel gelacht.

Anschließend gab es Wienerle mit Brot zum Mittagessen und auch hier war die Stimmung sehr gut und man merkte, dass die Scheu vor „den Anderen“ allmählich etwas nachließ. Dass ein Zusammenwachsen Zeit braucht ist ganz normal, aber hier scheinen die Mannschaften auf einem guten Weg zu sein.

Nach dem gemeinsamen Essen stand noch eine Trainingseinheit auf dem Plan. Hier wurde viel an taktischen Maßnahmen, Auftakthandlungen, spieleinleitenden Aufgaben gearbeitet und zum Teil konnte man an technischen Fehlern die Müdigkeit der Mädchen erkennen. Dennoch haben sie sich tapfer durchgekämpft und bestanden auf eine Verlängerung der Trainingseinheit, um nochmal gegeneinander spielen zu können und das Erlernte zu üben. Tolle Einstellung!!!

Bis zum Saisonbeginn am 02. bzw. 03.10.2021 liegt noch einiges an Arbeit vor Trainern und Spielerinnen, aber das gezeigte Engagement lässt auf eine gute Saison hoffen.

 

Nach dem Duschen traf man sich im Hinterhof der Halle, um gemeinsam mit einigen dazugekommenen Eltern und Geschwistern den Abend beim Grillen ausklingen zu lassen. Natürlich wurde bei dieser Gelegenheit viel geredet, gelacht, gegessen und auch der „Cotton Eye Joe“ präsentiert. Herzlichen Dank allen Familienangehörigen für die mitgebrachten Salate und Muffins!

 

Nach der gemeinsamen Aufräumarbeit waren sich alle einig, dass die zwei Tage als Erfolg gewertet werden können, auch wenn alle froh waren, endlich nach Hause zu kommen.

Ein riesengroßes Dankeschön an Gerhard Jehle, der ein tolles Wochenende mit seinen Ideen zu einem schönen Event gemacht hat!

Social Media

Letztes Spiel

23.10.2021 13:00

JSG Alpsee-Grünten

17

SG Kempten-Kottern

16

Ergebnisse der ÜBOL SüdWest

16.10.2021 13:45

TSV Ottobeuren II

20

SC Vöhringen

27

17.10.2021 12:00

Schwabmünchen II

22

JSG Alpsee-Grünten

18

23.10.2021 13:00

JSG Alpsee-Grünten

17

SG Kempten-Kottern

16

23.10.2021 14:00

TSV Haunstetten

22

Schwabmünchen II

26

24.10.2021 15:15

TSV Herrsching

21

TSV Ottobeuren II

24

Trainingszeiten

Dienstag

18:00 - 20:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Donnerstag

18:30 - 20:00

Allgäu-Sport-Halle Sonthofen

Tabelle ÜBOL SüdWest

1. JSG Alpsee-Grünten

6:2

2. SC Vöhringen

4:0

3. Schwabmünchen II

4:2

4. TSV Herrsching

2:4

5. TSV Ottobeuren II

2:4

6. SG Kempten-Kottern

0:2

7. TSV Haunstetten

0:4

Nächstes Spiel

20.11.2021 16:00

JSG Alpsee-Grünten

SC Vöhringen

Jetzt Online: 19

Heute Online: 246

Gestern Online: 1029

Diesen Monat: 23989

Letzter Monat: 25876

Total: 1663464