TV Immenstadt - Eichenauer SV 21:32

Totalausfall

Die Handballer des TV Immenstadt erlebten am vergangenen Samstag einen rabenschwarzen Abend. Sie verloren ihr Heimspiel in Sonthofen mit 21:32.

Dass hatten sich die Männer von Trainer Mihaly More anders vorgestellt. Vor der Partie waren sie guter Dinge. Der Kader war gut besetzt und unter der Woche wurde gut trainiert. Doch es sollte im Spiel nur wenig davon funktionieren, was man sich vorgenommen hatte. Dies lag zum einen an einem sehr starken Gegner aus Eichenau und zum anderen und vor allem scheiterte der TV Immenstadt immer wieder an sich selbst. 

Das Spiel startete ausgeglichen und der TVI ging mit 1:0 in Führung. Es sollte die letzte Führung an diesem Abend gewesen sein. In der Defensive fehlte der Zugriff und Eichenau wurde immer wieder zu einfachen Toren eingeladen. So gingen die Gäste schnell mit 2:5 in Führung. „Wir waren im Angriff zu eindimensional, haben immer wieder versucht über die Mitte erfolgreich zu sein, statt es über die Halbpositionen und Außen zu versuchen. Es haben Tempowechsel und Bewegung gefehlt und aus diesem Strudel sind wir in der ersten Hälfte nicht mehr raus gekommen.“ TVI-Kapitän Sebastian Engl zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht über die eigene Leistung. „Hier müssen wir wacher sein und bessere Lösungen finden.“

In Folge glitt dem TVI das Spiel gänzlich aus den Händen. Über 5:11 und 6:14 ging es dann mit 9:18 in die Halbzeitpause.

Für die zweite Hälfte der Partie nahmen sich die Städtler einiges vor. Schritt für Schritt zuück ins Spiel, aber daraus wurde erstmal nichts.

Die Gäste aus Eichenau ließen den Hausherren keine Chance zurück ins Spiel zu kommen. Im Gegenteil. In der 40. Minute ging der Eichenauer SV mit 10:25 in Führung. In den letzten 20 Minuten zeigten die Grünen endlich Kampfgeist und spielten Angriffe konzentriert zu Ende. Torhüter Niclas Seiband verhinderte in dieser Phase einige hunderprozentige Chancen der Gäste und so gelang es dem TVI sich auf 21:32 heranzukämpfen.

„Für uns heißt es jetzt Mund abwischen und weiter machen. Wir werden das Passierte im Training aufarbeiten und wollen es nächste Woche besser machen. Wir wissen, was wir können und darauf müssen wir uns konzentrieren.“ So Simon Weigl am Tag danach.

Für den TVI geht es am Samstag zum nächsten Auswärtsspiel nach Landsberg.

Social Media

Letztes Spiel

04.05.2024 17:00

SC U´hofen-Germering II

29

TV Immenstadt

19

Ergebnisse der Relegation zur BOL

01.05.2024 12:00

TV Immenstadt

26

SC U´hofen-Germering II

22

04.05.2024 17:00

SC U´hofen-Germering II

29

TV Immenstadt

19

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Donnerstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Tabelle Relegation zur BOL

1. SC U´hofen-Germeri.

2:2

2. TV Immenstadt

2:2

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Jetzt Online: 9

Heute Online: 775

Gestern Online: 1108

Diesen Monat: 43512

Letzter Monat: 45715

Total: 2559588