TSV Ottobeuren II - TV Immenstadt 22:24

Grüne Trendwende

Immenstädter Handballer ringen Ottobeuren mit nur acht Feldspielern mit 24:22 nieder.

Trotz großer Verletzungssorgen sind die Handballer des TV Immenstadt wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Mit nur acht Feldspielern angetreten, gewann die Mannschaft von Trainer Mihaly More auswärts beim TSV Ottobeuren II mit 24:22.

Neben etlichen Ausfällen vor allem im Rückraum ging auch Spielmacher Sebastian Engl angeschlagen in die Partie. Hiervon war zunächst jedoch nicht viel zu spüren. Immer wieder wurden die Halbspieler Patrick Harris und Benjamin Krämer gekonnt in Szene gesetzt - auch das Zusammenspiel mit dem stark spielenden Kreisläufer Florian Czitron funktionierte bei den "Grünen" diesmal sehr gut. So konnten die Oberallgäuer das Spiel von Anfang an offen gestalten. Lediglich in der Defensive fehlte der Zugriff - Ottobeuren kam in der Anfangsphase immer wieder zu einfachen Treffern, deshalb ging der TVI zum Ende der ersten Hälfte "nur" mit einer 14:13-Führung in die Kabine.

Die Städtler kamen aber besser aus der Pause und setzten sich mit vier Treffern in Folge von Patrick Harris auf 18:13 ab. Dieser Vorsprung sollte bis zur 50. Minute bestand haben, ehe sich die Schützlinge von Mihaly More durch eigene Fehler und unnötige Zwei-Minuten-Strafen noch einmal selbst in Bedrängnis brachten. Phasenweise durfte die Immenstädter Mannschaft lediglich mit drei Feldspielern agieren, was eine Aufholjagd der Ottobeurer zur Folge hatte.

Beim Stand von 23:21 aus Immenstädter Sicht unterbrach More den Lauf der Gastgeber durch eine Auszeit. Er forderte konsequentes und konzentriertes Angriffsspiel und mahnte seine Männer, unnötige Strafen zu vermeiden. Zunächst setzte das Team seine Worte gut um und erhöhte auf 24:21. Doch in Folge schlichen sich wieder Fehler ein und die Mannschaft konnte sich in der Schlussphase bei ihrem starken Torhüter Simon Weigl bedanken, der zwei Gegenstöße der Gastgeber parierte. So gelang Ottobeuren lediglich der Anschluss zum Endstand.

Es spielten: Simon Weigl (1), Niklas Seiband (beide im Tor), Benjamin Krämer (1), Florian Czitron (6), Yari Blumrich, Sebastian Engl (3), Bartol Kovacev, Benjamin Schulze, Patrick Harris (13/2), Vincent Riebe.

Social Media

Letztes Spiel

04.05.2024 17:00

SC U´hofen-Germering II

29

TV Immenstadt

19

Ergebnisse der Relegation zur BOL

01.05.2024 12:00

TV Immenstadt

26

SC U´hofen-Germering II

22

04.05.2024 17:00

SC U´hofen-Germering II

29

TV Immenstadt

19

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Donnerstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Tabelle Relegation zur BOL

1. SC U´hofen-Germeri.

2:2

2. TV Immenstadt

2:2

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Jetzt Online: 9

Heute Online: 688

Gestern Online: 1108

Diesen Monat: 43425

Letzter Monat: 45715

Total: 2559501