„Ein dreckiger Sieg ist gut“

28.01.2023

Herren

„Ein dreckiger Sieg ist gut“

Bericht aus der AZ von Marion Bässler, Foto von Günter Jansen

Die Handballer des TV Immenstadt laufen am Samstag bei Kempten-Kottern auf. Rückraumspieler Sebastian Engl über das Städtler Lazarett und die Chancen beim Rivalen. Als Damen-Coach ist der Routinier doppelt gefordert.

Auf die Handballer des TV Immenstadt wartet ein üppiges Programm am kommenden Wochenende. Sowohl die Herren in der Bezirksoberliga als auch die Damen in der Bezirksliga treten am Samstag bei den Rivalen der SG Kempten-Kottern an. Damen-Trainer Sebastian Engl schickt sein Team um 18 Uhr auf die Platte und läuft ab 20 Uhr selbst für die Herren auf. Im Interview spricht der  Rückraumspieler über die Situation in beiden Mannschaften, den Leistungsstand und die Erwartungen an die Allgäuer Derbys. 

Herr Engl, wie ist die Lage nach der kurzen Winterpause beim TV Immenstadt? 

Sebastian Engl: Sie normalisiert sich. Wir hatten anfangs extreme Probleme und mussten einige Spiele verschieben. Personell ist es aber deutlich entspannter. Wir sind froh, dass einige Jungs, die früher bei uns waren, wieder zu uns gekommen sind. Jetzt haben wir eine echt coole Truppe mit 14 Spielern. Zwei sind zwar im Schichtdienst und können daher nicht regelmäßig trainieren, aber es ist trotzdem entspannter. 

Sie haben mit Tibor Erdelyi aber einen starken Spieler aus dem Rückraum im Winter verloren. Kann die Mannschaft diesen Abgang kompensieren? 

Engl: Richtig, Tibor ist aus privaten Gründen wieder nach Ungarn zurück. Und unsere Jungen brauchen Zeit, um in diese Rolle hineinzuwachsen. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir es auf Dauer kompensieren können. Wir müssen auch noch auf Jonas Becker verzichten. Er ist momentan im Aufbautraining und kommt erst im Lauf der Rückrunde wieder. 

Wie verlief die Vorbereitung auf diese Rückrunde sportlich und wie hat sich das Team aus Ihrer Sicht bisher geschlagen? 

Engl: Wir haben alle eine Pause gebraucht und daher erst am 10. Januar, am Dienstag vor dem ersten Spiel, wieder mit dem Training begonnen. Das ist aber so üblich. Im ersten Training konnten wir aber gleich auf einen relativ fitten Kader zurückgreifen. Daher ist uns auch ein guter Start gelungen. Beim 23:22 gegen Pullach haben wir zwar kein gutes Spiel gemacht, aber trotzdem die Punkte einbehalten. So ein dreckiger Sieg ist auch mal gut fürs Selbstvertrauen. Da weiß man, dass die Mannschaft die Qualität hat, um auch an einem schlechten Tag zu punkten. In Gilching (26:17) haben wir gut gespielt und verdient gewonnen. 

Wie beurteilen Sie die Gesamtsituation? 

Engl: Bei all den Umständen, die ich angesprochen habe, können wir definitiv zufrieden sein mit dem aktuellen Stand. 

...als Fünfter der Bezirksoberliga stehen Sie aktuell im Mittelfeld. Wohin geht der Weg? 

Engl: Tja, das ist so ein Punkt. Wir stehen auf Rang fünf, aber das Mittelfeld der Liga ist sehr eng. Es sind drei Teams mit zehn Punkten und wir spielen am Samstag gegen einen direkten Tabellennachbarn. Unser Ziel ist es, uns im oberen Mittelfeld zu behaupten. Um uns oben festzusetzen, müssen wir gegen die direkte Konkurrenz die Punkte holen. 

Am besten gleich am Samstag bei der SG Kempten-Kottern. Wie schätzen Sie den Gegner ein und was ist drin für den TVI? 

Engl: Dieses Derby ist immer heiß. Kempten-Kottern hat eine sehr junge, und spielerisch gute Mannschaft, die sehr schwer zu bespielen ist, weil sie extrem viel Tempo macht. Sie haben zudem sehr gute Wechselmöglichkeiten. Diese Jungs haben sich sehr schnell weiterentwickelt und sind hungrig. Aber sie sind schlagbar. Wir wollen zwei Punkte, klar. 

Sie sind auch Trainer der Damen beim TVI. Auf welchem Leistungsstand sind Ihre Mädels? 

Engl: Es steckt unglaublich viel Potenzial in der Mannschaft. Die Mädels sind bei Weitem noch nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen. Als ich das Team vor gut einem Jahr übernommen habe, bin ich damit ins kalte Wasser gesprungen. Jetzt bin ich sehr happy über die Entwicklung. Wir stehen aktuell auf Rang drei, auch wenn der Tabellenplatz für mich nicht im Vordergrund steht. Es kommt mir auf die langfristige Prognose mit dem Team an. 

Was läuft bisher gut und woran hapert es bei Ihrer Mannschaft noch? 

Engl: Einsatz und Leidenschaft sind gerade in der Abwehr sehr stark. Wir haben eine überragende Defensive. Im Angriff haben wir allerdings noch Probleme, ins Tempospiel zu kommen und uns klare Torchancen zu erarbeiten. Gerade hier dürften die Mädels ruhig selbstsicherer auftreten. 

Wie stellen Sie Ihr Team auf das Derby ein? 

Engl: Gegen Kempten ist es immer ein extrem schwieriges Spiel. Das Hinspiel war torarm und eng (14:13), aber wir haben Bock. Ich erwarte ein offenes Spiel, aber wenn wir unsere Leistung abrufen, ist ein Sieg drin. Allerdings ist die Leistungsdichte in der Liga groß. Hier kann jeder jeden schlagen.

Es warten spannende Derby-Spiele. Unsere Mannschaft freut sich über jedwede Unterstützung. Auf in die Westend-Halle nach Kempten und unsere Jungs und Mädels anfeuern! 18:00 Uhr Spielbeginn Damen, 20:00 Uhr Spielbeginn Herren.


Social Media

Letztes Spiel

24.02.2024 18:00

SG Kaufbeuren/Neugablonz

35

TV Immenstadt

27

Ergebnisse der Bezirksoberliga 23/24

24.02.2024 18:00

Eichenauer SV

26

TSV Weilheim

31

24.02.2024 19:30

HSG Würm-Mitte 22

31

SG Kempten-Kottern

20

24.02.2024 20:00

HSG Isar-Loisach

38

TSV Landsberg

28

24.02.2024 20:00

TV Waltenhofen

38

TuS Fürstenfeldbruck II

28

25.02.2024 17:00

HSG Gröbenzell-Olching

32

TSV Herrsching II

29

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Donnerstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Tabelle Bezirksoberliga 23/24

1. SG Kempten-Kottern

30:6

2. HSG Würm-Mitte 22

27:7

3. TSV Weilheim

23:11

4. TV Waltenhofen

22:10

5. Eichenauer SV

18:16

6. HSG Gröbenzell-Olc.

17:15

7. HSG Isar-Loisach

16:18

8. SG Kaufbeuren/Neug.

15:19

9. TSV Landsberg

14:18

10. TSV Herrsching II

11:23

11. TV Immenstadt

7:27

12. TuS Fürstenfeldbru.

2:32

Nächstes Spiel

02.03.2024 19:00

TV Immenstadt

HSG Isar-Loisach

Jetzt Online: 11

Heute Online: 861

Gestern Online: 1448

Diesen Monat: 35827

Letzter Monat: 41270

Total: 2412293