06.10.2020

TV Altötting - TV Immenstadt 24:17

Nichts zu halten

Der TV Immenstadt verliert nach nervösem Auftakt in Altötting mit 17:24. Große Probleme aus dem Rückraum

Ernüchtert und mit leeren Händen kehrten die Handballer des TV Immenstadt vom Auftakt der neuen Landesliga-Saison zurück. Mit 17: 24 (5: 11) unterlagen die Oberallgäuer von Trainer Mihaly More beim TV Altötting im ersten Spiel nach der Corona-Pause. Mit nur fünf erzielten Toren in Halbzeit eins erwischten die „Grünen“ einen rabenschwarzen Start. Nach der fast siebenmonatigen Spielpause hatten die Städtler den Saisonstart als Standortbestimmung nutzen wollen. Denn nach einer fast viermonatigen Vorbereitung, ging der Aufsteiger heiß in den Auftakt. Doch schon die Startphase gegen den Mitaufsteiger aus Altötting ging gründlich daneben.

More hatte seine Spieler gut auf den Gegner eingestellt, doch über weite Strecken konnten die Städtler ihr Potenzial nicht abrufen. In der ersten Hälfte passte im Angriff wenig zusammen und es wurden beste Chancen liegengelassen. Mit 1: 3 lag der TV Immenstadt in einer anfangs torarmen Partie nach zehn Minuten im Hintertreffen. Aus einer recht stabilen Abwehr heraus um den Mittelblock mit Jonas Becker, Aleksandar Italo und Cristian Savlovschi konnte nicht nennenswert Kapital geschlagen werden. Auch aus dem Rückraum kam zu wenig. Einzig Aleks Italo konnte die Altöttinger Abwehr erstmals nach 26 Minuten aus der Distanz überwinden – da stand es allerdings bereits 4: 10 aus Sicht der Oberallgäuer. Das sollte auch über die gesamte Spieldauer die Achillesferse im Spiel des TVI bleiben. Dabei kam die Mannschaft gut aus der Halbzeitpause – ließ aber nur in der ersten Viertelstunde aufblitzen, was in ihr steckt. Über die rechte Angriffsseite mit Italo und Darius Apolzan arbeiteten sich die „Grünen“ über ein zwischenzeitliches 11: 14 (39.) bis auf zwei Tore beim 15: 17 heran (45.). Davon beflügelt hielten die Oberallgäuer die Partie sogar bis zum 17: 19 in der Schlussphase offen (52.). Doch der 17. Treffer durch Rückkehrer Franz Holzmann sollte auch das letzte Tor in dieser Partie sein. In den Schlussminuten hatte Immenstadt Altötting nichts mehr entgegenzusetzen: Mit einem 5: 0-Lauf bis zum Endstand besiegelten die Gastgeber die herbe Niederlage für den TVI.

Um beim ersten Heimspiel am kommenden Sonntag bestehen zu können, müssen alle Mannschaftsteile der Städtler eine Schippe drauflegen und vor allem ihre Nervosität vor dem Kasten des Gegners ablegen. Zu viele hundertprozentige Chancen dürfen in dieser Liga nicht vergeben werden. Sonntag kommt ab 16.30 Uhr die SG Unterpfaffenhofen/Germering in die Immenstädter Julius-Kunert-Halle. (akä)

Für den TVI spielten: Simon Weigl, Martin Gerth (beide Tor); Florian Czitron (2), Jonas Becker, Cristian Savlovschi, Sebastian Engl, Tammo Kiemle, Franz Holzmann (3), Aleks Italo (6), Darius Apolzan (4), Christian Zawichowski und Tobias Fügenschuh (2).

Social Media

Nächstes Spiel

14.11.2020 18:30

SpVgg Altenerding

TV Immenstadt

Letztes Spiel

11.10.2020 16:30

TV Immenstadt

25

SC U´hofen-Germering

24

Ergebnisse der Landesliga

10.10.2020 19:30

HSG Würm-Mitte

20

TSV Simbach

31

11.10.2020 16:30

TV Immenstadt

25

SC U´hofen-Germering

24

17.10.2020 18:30

SpVgg Altenerding

27

TSV Ottobeuren

34

17.10.2020 19:00

Dietmannsried/Altusried

26

TSV 1861 Mainburg

23

17.10.2020 20:00

TSV Ismaning

29

TSV Sauerlach

15

Trainingszeiten

Dienstag

20:30 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Donnerstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Freitag

20:30 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Tabelle Landesliga

1. TSV Ismaning

4:0

2. TSV Simbach

4:0

3. TSV Ottobeuren

4:0

4. HT München II

4:0

5. Dietmannsried/Altu.

3:3

6. TSV Allach 09

2:0

7. TV Altötting

2:2

8. SC U´hofen-Germeri.

2:2

9. TSV Herrsching

2:2

10. TV Immenstadt

2:2

11. TSV Sauerlach

1:5

12. TSV Göggingen

0:0

13. SpVgg Altenerding

0:4

14. HSG Würm-Mitte

0:4

15. TSV 1861 Mainburg

0:6

Jetzt Online: 11

Heute Online: 538

Gestern Online: 683

Diesen Monat: 27506

Letzter Monat: 26353

Total: 1372803