04.02.2020

TV Immenstadt - TSV Herrsching II 39:14

60 Minuten Überzahl

Der TVI baut seine Serie aus. Beim 39:14-Kantersieg muss Gegner Herrsching stark dezimiert auflaufen

Sinnfreier kann eine Floskel kaum sein: Das Spiel war schon vor dem Anpfiff entschieden. Doch bei der Bezirksoberliga-Partie zwischen den Handballern des TV Immenstadt und dem TSV Herrsching II greift sie mehr denn je. Die stark dezimierten Oberbayern waren mit nicht mehr als sechs Spielern angereist und mussten in der Julius-Kunert-Halle so – mit einem Torhüter und nur fünf Feldspielern – über 60 Minuten in Unterzahl antreten. Der Rest ist schnell erzählt: Die „Grünen“ feierten entsprechend einen – wenn auch kuriosen – 39:14-Kantersieg gegen das Bezirksoberliga-Schlusslicht; damit den siebten Sieg in Serie. Der TVI schwebt sportlich derzeit auf Wolke sieben.

Damit festigten die Städtler in der Tabelle den Platz an der Sonne mit nunmehr 22:6 Punkten vor der SG Kempten-Kottern (19:9). Zudem schwang sich die Mannschaft von Trainer Bernd Knuth durch den Erfolg auch auf einen Schlag zur besten Abwehr der Bezirksoberliga auf und hübschte auch die Torbilanz erheblich auf; Die kassierten 336 Gegentore (24 pro Spiel) sind ebenso Liga-Bestwert, wie die Bilanz von nunmehr +78 Toren. Der zweitbeste Angriff der Liga mit geschossenen 414 Toren wird allein noch von der drittplatzierten HSG Isar-Loisach übertroffen.

Gegen die arg geschwächten Oberbayern aus Herrsching begannen die Gastgeber allerdings überraschend nervös, weshalb zunächst Treffer auf beiden Seiten fielen. Dann allerdings folgte auch schon das Torfestival. Über 13 Minuten trafen nur die Städtler und zogen mit einem 8:0-Lauf auf 9:1 davon – unter anderem Darius Apolzan und Patrick Harris (beide erzielten je vier Treffer in der Anfangsphase) waren in dieser Phase die bestimmenden Akteure aufseiten der Oberallgäuer. Doch trotz der Unterzahl kamen die Gäste nun langsam ins Spiel. Ab dieser Phase konnten die Oberbayern in etwa auf zwei Immenstädter Tore zumindest mit einem Gegentreffer antworten. Das Debakel nahm beim Gang in die Halbzeitpause und dem Stand von 19:5 für den TVI allerdings konkrete Züge an.

TVI schaltet einen Gang zurück
Auch die zweite Halbzeit begann wie der Auftakt des Spiels; Die Gäste fanden nicht in die Partie, konditionell konnte man das der tapfer kämpfenden Rumpftruppe auch nicht verübeln. Erst nach sechs weiteren Treffern der „Grünen“ gelang es Herrsching, zu antworten – und das beim 25:6 aus Sicht der Städtler in der 40. Minute. Die nächsten sechs Minuten wiederum waren relativ ausgeglichen. Insgesamt drei Tore des TSV und vier Treffer des TVI standen hier zu Buche (29:9, 46.), wobei der TV Immenstadt merklich einen Gang runterschaltete. So brachte die Mannschaft von Bernd Knuth den Kantersieg über die Zeit – mit dem 34:10 erzielte Eigengewächs Patrick Harris sein zehntes Tor und war damit treffsicherster TVIler beim kuriosesten Spiel der Saison.

Nach dem siebten Sieg in Serie steht für den TV Immenstadt am kommenden Wochenende ein Derby an. Am Samstag müssen die „Grünen“ ab 20 Uhr beim zuletzt stark kriselnden Aufsteiger TV Waltenhofen ran.

Für den TVI spielten: Simon Weigl, Alex Hagenauer (beide Tor); Benjamin Krämer (1), Patrick Harris (10), Brtan (1), Jonas Becker (3), Sebastian Engl (4), Alex Käser (1), Tobias Fügenschuh (4), Aleksandar Italo (5), Benjamin Frank (2), Darius Apolzan (7), Christian Zawichowski (1).

Social Media

Letztes Spiel

04.04.2020 18:00

SG Kempten-Kottern

TV Immenstadt

So spielt die Liga

04.04.2020 17:00

TSV Weilheim

SG Kaufbeuren/Neugablonz

04.04.2020 18:00

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

TSV Gilching

04.04.2020 18:00

SG Kempten-Kottern

TV Immenstadt

04.04.2020 18:15

TSV Herrsching II

HSG Isar-Loisach

04.04.2020 19:30

TuS Fürstenfeldbruck III

TSV Landsberg

04.04.2020 20:00

TV Waltenhofen

SV Pullach

Tabelle

1. TV Immenstadt

30:6

2. TSV Weilheim

28:10

3. SG Kaufbeuren/Neug.

25:11

4. SG Kempten-Kottern

22:14

5. HSG Isar-Loisach

20:16

6. TuS Fürstenfeldbru.

20:16

7. TSV Gilching

20:16

8. SV Pullach

14:22

9. TV Waltenhofen

13:23

10. SG Biessenhofen-Ma.

10:26

11. TSV Landsberg

10:28

12. TSV Herrsching II

6:30

Jetzt Online: 12

Heute Online: 203

Gestern Online: 931

Diesen Monat: 203

Letzter Monat: 30931

Total: 1229370