29.11.2019

Herren 1

Gegen den Trend

Der TV Immenstadt will Sonntag beim TSV Weilheim die Negativserie beenden

Zu Hause sind sie eine Top-Mannschaft, auswärts ist die Leistung der Bezirksoberliga-Handballer des TV Immenstadt noch ausbaufähig. Die nächste Chance, die dürftige Bilanz zu verbessern, haben die „Grünen“ am Sonntag ab 15.30 Uhr beim TSV Weilheim.

Denn für die Städtler ist es bislang in dieser Saison ein stetiges Auf und Ab. Vier Siegen in vier Heimspielen stehen drei Niederlagen in vier Auswärtsspielen gegenüber. Mit 10:6 Punkten nach acht Spielen befindet sich der TVI aktuell auf dem vierten Platz der Tabelle und damit im oberen Tabellenmittelfeld. Allein auf fremdem Parkett stellt sich die Mannschaft von Trainer Bernd Knuth somit meist selbst vor Probleme. Könnte der Landesliga-Absteiger dieses Problem der Auswärtsschwäche in den Griff bekommen, könnte die Mannschaft allemal oben um die Tabellenspitze mitspielen. Nach dem jüngsten sehr souveränen 27:23-Heimsieg gegen den TSV Gilching am vergangenen Wochenende geht der TV Immenstadt erneut mit hoher Motivation ins Spiel und will die Auswärtsniederlagenserie um jeden Preis beenden.

Jäger des Spitzenduos
Der TSV Weilheim bildet mit der SG Kempten-Kottern als Spitzenreiter (12:2) und dem TuS Fürstenfeldbruck III als Zweiter (12:2) das Spitzentrio der Bezirksoberliga (11:5 Punkte). Lediglich der Anfang der Saison gestaltete sich für den TSV eher schwierig. Nach Spielen gegen Tabellenführer Kempten-Kottern, in dem man ein Remis mit 27:27 erspielen konnte, und zwei folgenden Niederlagen gegen den SV Pullach (23:28) und den TuS Fürstenfeldbruck III (22:25) musste man sich kurzzeitig sogar mit der Rolle des Tabellenschlusslichts abfinden. Es folgte aber eine bis heute anhaltende Siegesserie der Weilheimer mit fünf gewonnenen Spielen am Stück, zuletzt unter anderem gegen den TSV Herrsching II mit 29:23 und Landsberg mit 27:19. Und so ist ein selbstbewusstes Auftreten der Hausherren zu erwarten. Doch rein beim Blick auf die aktuelle Tabelle handelt es sich bei der Partie am Sonntag zwischen dem Dritten und dem Vierten um ein Verfolgerduell des Spitzenduos. Zu beachten ist allerdings vor allem die aktuelle Siegesserie des TSV sowie die bestehende Auswärtsschwäche der Städtler, die in der Partie sicher eine große Rolle spielen wird.

Social Media

Nächstes Spiel

04.10.2020 16:30

TV Altötting

TV Immenstadt

Tabelle

1. HSG Würm-Mitte

0:0

2. TSV 1861 Mainburg

0:0

3. TV Altötting

0:0

4. SC U´hofen-Germeri.

0:0

5. TSV Simbach

0:0

6. HT München II

0:0

7. Dietmannsried/Altu.

0:0

8. TSV Allach 09

0:0

9. TSV Ottobeuren

0:0

10. TV Immenstadt

0:0

11. SpVgg Altenerding

0:0

12. TSV Ismaning

0:0

13. TSV Göggingen

0:0

14. TSV Sauerlach

0:0

15. TSV Herrsching

0:0

Jetzt Online: 16

Heute Online: 307

Gestern Online: 1360

Diesen Monat: 12888

Letzter Monat: 31522

Total: 1302592