12.11.2019

TV Immenstadt - SV Pullach 37:22

Heimserie fortgesetzt

Der TV Immenstadt beweist auch gegen Pullach Heimstärke und siegt 37:22.

Zuhause sind sie eine Macht. Im dritten Heimspiel der Bezirksoberliga-Saison haben die Handballer des TV Immenstadt ihren dritten Heimsieg gefeiert. Der 37:22-Kantersieg über den SV Pullach war der vierte Saisonsieg im sechsten Spiel. Damit klettern die „Grünen“ auf den dritten Rang.

Dabei begann das Spiel mit einer ausgeglichenen Anfangsphase. Nach dem Eröffnungstor durch die Gäste konnte der TVI drei Treffer am Stück erzielen, ehe zwei Verwarnungen für die „Grünen“ und ein Strafwurf die Serie unterbrachen. Auf die nächsten zwei Tore der Städtler folgten erneut zwei Strafwürfe, die ebenfalls vom SV Pullach verwandelt wurden. Die ganze Partie über sollten die Unparteiischen ihrer Linie treubleiben, was zu elf Bestrafungen auf Immenstädter, und zu sieben beim SVP führte. Erneut folgte eine starke TVI-Phase mit einem 4:0-Lauf, um damit auf 9:4 zu erhöhen (16.). Nach kurzem Offensiv-Schlagabtausch auf 12:6 zeigten die Hausherren erneut, was in ihnen steckt: Bis zur 26. Minute erhöhte Immenstadt auf 16:6 und ging komfortabel mit 18:7 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, relativ ausgeglichen. Nach einem 4:4-Zwischenstand (22:11) nach 35 Minuten allerdings, erzielte der TVI innerhalb von fünf Minuten vier Tore, und Simon Weigl hielt den Kasten hinten dicht – bis zur 40. Minute hatte sich das Team von Trainer Bernd Knuth somit entscheidend auf 26:11 abgesetzt. In den nächsten sechs Minuten lebte Pullach noch einmal auf, verkürzte durch Kreisanspiele auf 29:17. Doch die restliche Spielzeit verlief ausgeglichen, womit das Spiel ungefährdet mit 37:22 an den TVI ging.

Das erste Mal in dieser Spielzeit überstand der TV Immenstadt ein Spiel ohne eine katastrophale Schwächephase – ein deutlicher Aufschwung im Gegensatz zu den vergangenen Spielen ist damit allemal zu erkennen. Am kommenden Wochenende geht es für den TVI zur HSG Isar-Loisach.

Für den TVI spielten: Weigl, Hagenauer (beide Tor), Krämer (3), Harris (6), Becker (4), Savlovschi (5), Engl (6), Käser (1), Fügenschuh, Italo (9), Frank, Zawichowski und Waletzko (3).

Social Media

Jetzt Online: 7

Heute Online: 746

Gestern Online: 931

Diesen Monat: 12429

Letzter Monat: 29015

Total: 1270611