Zu Gast beim Ligaprimus

07.12.2018

Herren 1

Zu Gast beim Ligaprimus

Am Samstag den 08.12.18 um 18 Uhr empfängt der aktuelle Tabellenerste SV Anzing den TV Immenstadt

Der letztjährige Bayernligaabsteiger SV Anzing, besitzt das klare Ziel den Direktaufstieg zu schaffen. Mit 22:0 Punkten und dementsprechend noch keiner Niederlage sind sie damit absolut auf Kurs. Ebenso konnten bereits alle direkten Konkurrenten in der Vorrunde bezwungen werden. Darunter fallen Mannschaften wie der TSV Allach 09 der daheim mit 27:22 geschlagen werden konnte, sowie der TuS Fürstenfeldbruck II welcher sich erst vor kurzem, ebenfalls in Anzing mit 30:24 geschlagen geben musste. Ausschlaggebend dafür ist ein stabiles Abwehrverhalten sowie starke Torschützen wie unter anderem Florim Hoxha, welcher in fast jeder Partie der beste „Scorer" ist und mit 77 Toren in 10 Spielen eine erwähnenswerte Torstatistik vorzuweisen hat. Hier kommt allerdings dazu, dass der SV Anzing auf jeder Position gut besetzt ist, wodurch Gefahr von allen Spielern ausgehen kann.

Die Städtler wiederrum haben am Samstag das letzte der „schwereren Spiele" der Vorrunde vor sich. Bereits gegen den TuS Fürstenfeldbruck II im letzten Spiel konnten positive Ansätze erkannt werden. Über 40 Minuten konnte der TV Immenstadt sich auf 17:15 herankämpfen ehe der altbekannte Spieleinbruch kam. Mit 3:19 Punkten befinden sich die Allgäuer wie gehabt auf dem 12. Platz der Liga und benötigen daher jeden Punkt. Klar ist, dass zur Rückrunde der Saison 18/19 eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten ist, um den Abstieg in die Bezirksoberliga zu verhindern. Darunter fallen auch noch die letzten zwei Spiele der Vorrunde (SV Anzing und TSV Haunstetten II).

Wie bereits in den vorangegangen zwei Spielen befindet sich der SV Anzing in der deutlichen Favoritenrolle. Das engste Ergebnis lag direkt bei Saisonbeginn gegen den aktuellen Tabellenletzten TV Haunstetten II bei 22:20 für Anzing. Auch gegen den Tabellenvorletzten ASV Dachau konnte „lediglich" ein 32:27 Sieg eingefahren werden. Dementsprechend ist das Spiel nicht schon von Anfang an abzuschreiben. Garantiert wird eine körperlich betonte Partie, in welcher die Immenstädter ihr gesamtes Kontingent ausschöpfen müssen um zumindest einen Punkt ins Allgäu zu holen, auch wenn der SV Anzing mit der heimischen Kulisse und einem 22:0 Lauf wie bereits erwähnt zum Topfavorit der Liga zählt.

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Mittwoch

19:30 - 21:00

Bundeswehrhalle in der Grüntenkaserne

Donnerstag

20:30 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Nächstes Spiel

27.01.2019 16:30

TV Immenstadt

TSV Ottobeuren

Letztes Spiel

15.12.2018 17:30

TV Immenstadt

27

TSV Haunstetten II

26

So spielt die Liga

15.12.2018 17:30

TV Immenstadt

27

TSV Haunstetten II

26

15.12.2018 18:00

Dietmannsried/Altusried

25

ASV Dachau

25

15.12.2018 18:00

TSV Allach 09

27

TSV Simbach

21

15.12.2018 18:30

SpVgg Altenerding

22

TSV Ismaning

32

15.12.2018 19:30

TSV Niederraunau

26

HT München II

26

16.12.2018 16:20

TSV Herrsching

19

SV Anzing

31

16.12.2018 16:30

TuS Fürstenfeldbruck II

36

TSV Ottobeuren

20

Tabelle

1. SV Anzing

26:0

2. TuS Fürstenfeldbru.

21:5

3. TSV Allach 09

20:6

4. TSV Simbach

18:8

5. TSV Ottobeuren

16:10

6. TSV Herrsching

15:11

7. TSV Ismaning

13:13

8. TSV Niederraunau

13:13

9. SpVgg Altenerding

10:16

10. Dietmannsried/Altu.

9:17

11. HT München II

9:17

12. TV Immenstadt

5:21

13. ASV Dachau

5:21

14. TSV Haunstetten II

2:24

Besucher

Jetzt Online: 10

Heute Online: 86

Gestern Online: 601

Diesen Monat: 12346

Letzter Monat: 23211

Total: 752867