30.11.2018

Herren 1

Schwere Auswärtspartie

Am kommenden Samstag den 01.12.2018 um 17:00 empfängt die TuS Fürstenfeldburck II den TV Immenstadt in der Wittelsbacher-Halle.

Der TuS Fürstenfeldbruck II, welcher erst letztes Jahr wieder mit 44:0 Punkten in die Landesliga aufstieg, ist der aktuell stärkste Aufsteiger der Liga und befindet sich mit 15:5 Punkten nach 10 Spielen auf dem 4 Platz der Landesliga Süd. Die beiden einzigen Niederlagen mussten gegen den TSV Herrsching (21:24), und den aktuell Tabellenersten, SV Anzing (28:34) hingenommen werden. Ansonsten konnten fast alle Spiele souverän gewonnen werden. Vor allem die starke Heimbilanz (4 Siege aus 4 Spielen) spricht für den TuS FFB II. Zuletzt erst konnte die HSG Dietmannsried/Altusried mit einem eindeutigen Ergebnis von 29:18 und davor der TSV Niederraunau mit 31:23 geschlagen geben. Gefährliche Torschützen auf Seite von Fürstenfeldbruck sind unter anderem Stefan Gärtner (49 Tore nach 9 Spielen) und Christian Haller (36 Tore nach 10 Spielen). Unter den ehemaligen 3.-Liga Spielern sticht aber vor allem Marcus Hoffmann heraus, welcher mit 43 Toren aus 5 Spielen zu den wahrscheinlich gefährlichsten Torschützen der Liga zählt.

Der TV Immenstadt wiederum muss sich aktuell weiterhin mit dem 12.Platz der Liga begnügen und befindet sich mit 3:17 Punkten zwei Zähler hinter dem Tabellenelften. In den nächsten zwei Spielen wird es zusätzlich schwer Punkte zu erzielen. Beim Fürstenfeldbruck II handelt es sich um eine Heimmacht und der letztjährige Absteiger der Bayernliga, SV Anzing, steht mit 20:0 Punkten ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Dennoch will sich der TV Immenstadt nicht geschlagen geben und wird alles daran setzen eventuell den ein oder anderen Punkt zu erzielen. Insgesamt können die Städtler hier nur gewinnen, ob in Form von einem Punkt oder der gesammelten Spielerfahrung. Auch durch das letzte spielfreie Wochenende und dem Mannschaftsinternen, bereits zur Tradition gewordenen, „Hüttenabend" ist die Moral und die Stimmung in der Mannschaft nochmals gestiegen.

Die Rollen scheinen in diesem Spiel wiederum klar verteilt zu sein. Der TuS Fürstenfeldbruck II geht als absoluter Favorit und der TV Immenstadt als „Underdog" in die Partie. Trotzdem ist das Ziel der Städtler sich aus dem Tabellenkeller zu befreien und dafür ist jeder Punkt wichtig. Dass das kommende Spiel körperlich sowie konditionell anspruchsvoll wird, ist dem TV Immenstadt bewusst. Es gilt das konditionell hohe Level möglichst lange zu halten und nicht wieder das Spiel in den ersten 10 Minuten herzuschenken. Insgesamt sollte das Spiel als Vorbereitung auf das wichtigste Spiel, gegen den Tabellenletzten TSV Haunstetten II, dienen. In diesem Heimspiel müssen Punkte geholt werden um nicht schon vorab im endgültigen Abstiegskampf zu landen.

Social Media

Nächstes Spiel

22.09.2019 14:30

TuS Fürstenfeldbruck III

TV Immenstadt

Tabelle

1. TV Waltenhofen

0:0

2. SG Kempten-Kottern

0:0

3. SG Biessenhofen-Ma.

0:0

4. SG Kaufbeuren/Neug.

0:0

5. TSV Landsberg

0:0

6. TuS Fürstenfeldbru.

0:0

7. TSV Weilheim

0:0

8. HSG Isar-Loisach

0:0

9. TV Immenstadt

0:0

10. TSV Gilching

0:0

11. TSV Herrsching II

0:0

12. SV Pullach

0:0

Besucher

Jetzt Online: 10

Heute Online: 132

Gestern Online: 1312

Diesen Monat: 19886

Letzter Monat: 23928

Total: 928897