23.09.2018

Herren 1

Voll auf Angriff

Immenstadt fordert Simbach zum ersten Heimspiel. Trainer Christian Becker setzt auf Offensive, will aber keinen Druck aufbauen

Sie wollen sich vor heimischer Kulisse rehabilitieren. Im ersten Spiel in der Julius-Kunert-Halle in der neuen Saison fordern die Landesliga Handballer des TV Immenstadt am morgigen Sonntag den TSV Simbach. Spielbeginn zur Heimpremiere für die "Grünen" ist um 16.30 Uhr.

Holprig begann die Saison aus Sicht der Mannschaft um das Trainergespann Christian Becker und Mathias Tillig. Die Auftaktniederlage beim Bayernliga-Absteiger TSV Ottobeuren (23:27) vor Wochenfrist darf in den Köpfen seiner Spieler dennoch keine Rolle mehr spielen, gibt "CH" Becker vor: "Die Mannschaft weiß allzu gut, was bei der Niederlage in Ottobeuren nicht geklappt hat. Es ist wichtig, dass künftig jeder Einzelne seine Leistung bringt", sagt der 51-Jährige. Schon vor der Saison hatte Becker betont, ausschlaggebend für den sportlichen Verlauf der Saison sei nicht zuletzt die Tatsache, "mit welchem Trainingsfleiß die Erfahrenen an die Sache rangehen. Denn wir haben ausreichend gute junge Leute dabei, die Druck auf sie ausüben können."
Und doch wollte der Trainer die Auftaktniederlage weder an der fehlenden Erfahrung noch an mangelnder Einstellung festmachen. "Wir haben nur am Ende etwas den Kopf verloren, aber spielerisch gibt es gar nicht allzu viel besser zu machen. Es hat uns nur etwas die Kraft verlassen." Deshalb liegt der Fokus nun auf dem ersten Heimspiel der Saison, mit dem Ziel, ein gutes und dem Publikum ein unterhaltsames Spiel zu liefern - am besten auch mit den ersten Punkten der Saison. Dass das aufgrund der bekannten Stärke der Simbacher kein Selbstläufer werden wird, ist auch Becker klar. Doch schon bei den vorbereitenden Trainingseinheiten der "Städtler" war der jungen Truppe, die Sonntag voraussichtlich vollzählig antreten wird, die Motivation anzumerken.

Gäste mit großer Wurfgewalt
Denn der TV Immenstadt weiß allzu gut, worum es geht. Trotz eines, aufgrund von Verletzungen dünn besetzten Kaders, startet der TSV Simbach in der Landesliga als einer der Favoriten. Daran ändert auch das Unentschieden beim 27:27 zum Start gegen den Direktaufsteiger TuS Fürstenfeldbruck II nichts. Allen voran der Sommerneuzugang der Niederbayern, Sanel Merdanovic, ragte in diesem Spiel mit insgesamt 12 Treffern besonders heraus. Aber auch der Neuzugang aus Tschechien, Denis Basagic, scheint eine vielversprechende Option zu sein. Dem gegenüber steht allerdings der Abgang von Eigengewächs Lukas Eichinger, der den höherklassigen Wechsel zu Bayernligist TG Landshut antrat.

Trotzdem kommt auf die "Grünen" ein altbekannter Gegner zu, der bereits seit 2013 in der Landesliga aufläuft. Zurückblickend scheinen die Ergebnisse meist reine Formsache gewesen zu sein. Immerhin gab es in den vergangenen sechs Partien drei Siege für den TV Immenstadt und ein Unentschieden bei zwei Simbacher Erfolgen. Die Partie verspricht dementsprechend spannend zu werden, wobei gerade der erwähnte Sanel Merdanovic als Dreh- und Angelpunkt im Gäste-Spiel die Aufmerksamkeit der Städtler auf sich ziehen wird. "Wichtig wird sein, dass alle Mannschaftsteile ihre Leistungen bringen. Was uns aber auch in Ottobeuren schon sehr gefallen hat, ist, dass die Jungen sehr frech aufgespielt haben", lobt Christian Becker und fügt an: "Wir spielen voll auf Angriff, ohne uns aber Druck aufzubürden. Wenn alles funktioniert, können wir uns auf eine tolle Heimpremiere freuen."

Im Anschluss an die Landesliga-Partie findet auch wie in der letzten Saison die Pressekonferenz mit den beiden Trainern in der Mensa statt.

Sollten Sie das Spiel nicht in der Halle erleben können, so können Sie auch dem Liveticker folgen: Liveticker TV Immenstadt - TSV Simbach

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Donnerstag

20:30 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Nächstes Spiel

27.04.2019 18:30

TV Immenstadt

SV Anzing

Letztes Spiel

14.04.2019 16:30

TV Immenstadt

31

TuS Fürstenfeldbruck II

29

So spielt die Liga

13.04.2019 18:00

SV Anzing

29

ASV Dachau

26

13.04.2019 18:00

TSV Simbach

42

SpVgg Altenerding

25

13.04.2019 18:00

HT München II

31

Dietmannsried/Altusried

26

13.04.2019 20:00

TSV Ottobeuren

33

TSV Niederraunau

30

14.04.2019 16:20

TSV Herrsching

27

TSV Ismaning

23

14.04.2019 16:30

TV Immenstadt

31

TuS Fürstenfeldbruck II

29

20.04.2019 18:30

SpVgg Altenerding

25

ASV Dachau

25

Tabelle

1. SV Anzing

44:4

2. TuS Fürstenfeldbru.

40:8

3. TSV Allach 09

35:13

4. TSV Ottobeuren

32:16

5. TSV Simbach

30:18

6. TSV Niederraunau

27:21

7. TSV Ismaning

24:24

8. TSV Herrsching

23:25

9. SpVgg Altenerding

19:29

10. HT München II

17:31

11. Dietmannsried/Altu.

15:33

12. TV Immenstadt

14:34

13. ASV Dachau

12:36

14. TSV Haunstetten II

4:44

Besucher

Jetzt Online: 10

Heute Online: 176

Gestern Online: 663

Diesen Monat: 19906

Letzter Monat: 25790

Total: 829435