Duell auf Augenhöhe? - TVI zu Gast in Simbach

05.04.2018

Herren 1

Duell auf Augenhöhe? - TVI zu Gast in Simbach

Für die Landesligahandballer des TV Immenstadt steht am Samstag die weiteste Reise der Saison an. Im Spiel gegen den TSV Simbach will der TVI die letzten Restzweifel am Klassenerhalt ausräumen.

Nach zuletzt vier Siegen in Folge fahren die Städtler optimistisch an den Inn. Da noch immer nicht klar ist, wie viele Vereine den Gang in die Bezirksoberliga antreten müssen – dies ist Abhängig von den bayerischen Absteigern aus der 3. Liga – möchte man im Lager der Immenstädter mit einem Sieg in Simbach den Abstand auf Platz 10, der eventuell noch Relegationsspiele bedeuten könnte, vergrößern.

„Die Wahrscheinlichkeit noch ganz unten rein zu rutschen halte ich für gering. Mit einem Sieg sind wir aber definitiv auf der sicheren Seite. Wir wollen weiterhin Druck im Kessel halten und die Saison positiv abschließen, auch schon mit Hinblick auf die nächste Saison." meint Trainer Mathias Tillig, der seit Amtsantritt Anfang März alle Spiele gewann. Am Samstag wird er allerdings aufgrund von privaten Verpflichtungen nicht auf der Bank sitzen. Er wird durch Cristian Savlovschi als Spielertrainer, sowie dem verletzten TVI-Akteur Steffen Hartwig vertreten.

Dass die Aufgabe in Simbach keine einfache wird, ist jedem Verantwortlichen bewusst. Die Innstädter befinden sich mit Platz sechs, vier Punkte vor dem TVI, im ruhigen Fahrwasser. Die Rückrunde verlief für den TSV sicher nicht nach Plan. In der Hinrunde noch in der Spitzengruppe vertreten, setzte es in der Rückrunde bisher fünf Niederlagen, davon zuletzt drei in Folge.

In der Rückrundentabelle steht der TVI sogar zwei Punkte besser da. „Wir werden uns sicher nicht von den letzten Ergebnissen der Simbacher blenden lassen. Sie werden mit Sicherheit gerade vor ihrem tollen heimischen Publikum alles versuchen, die Partie zu gewinnen und haben mit Lukas Eichinger, mit 179 Toren Topscorer der aktuellen Saison, einen richtigen Topspieler in ihren Reihen. Das ist eine sehr gute Landesligamannschaft mit tollen Spielern." warnt Routinier Benjamin Frank im Vorfeld.

„Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Defensive. Wir dürfen die Spielstarken Spieler der Gastgeber keinen Raum geben, aggressiv sein, arbeiten. Wenn sich die Mannschaft an die Vorgaben hält, halte ich einen Sieg für möglich, auch wenn ich uns keinesfalls in der Favoritenrolle sehe." meint Tillig abschließend.

Diese Herkulesaufgabe können die Städter beinahe in Bestbesetzung antreten. Neben Tillig wird lediglich Benjamin Frank aus privaten Gründen die Partie verpassen. Der Rest des Kaders ist fit und möchte die weite Heimreise mit zwei Punkten im Gepäck antreten.

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Mittwoch

19:30 - 21:00

Bundeswehrhalle in der Grüntenkaserne

Donnerstag

20:30 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Nächstes Spiel

27.01.2019 16:30

TV Immenstadt

TSV Ottobeuren

Letztes Spiel

15.12.2018 17:30

TV Immenstadt

27

TSV Haunstetten II

26

So spielt die Liga

15.12.2018 17:30

TV Immenstadt

27

TSV Haunstetten II

26

15.12.2018 18:00

Dietmannsried/Altusried

25

ASV Dachau

25

15.12.2018 18:00

TSV Allach 09

27

TSV Simbach

21

15.12.2018 18:30

SpVgg Altenerding

22

TSV Ismaning

32

15.12.2018 19:30

TSV Niederraunau

26

HT München II

26

16.12.2018 16:20

TSV Herrsching

19

SV Anzing

31

16.12.2018 16:30

TuS Fürstenfeldbruck II

36

TSV Ottobeuren

20

Tabelle

1. SV Anzing

26:0

2. TuS Fürstenfeldbru.

21:5

3. TSV Allach 09

20:6

4. TSV Simbach

18:8

5. TSV Ottobeuren

16:10

6. TSV Herrsching

15:11

7. TSV Ismaning

13:13

8. TSV Niederraunau

13:13

9. SpVgg Altenerding

10:16

10. Dietmannsried/Altu.

9:17

11. HT München II

9:17

12. TV Immenstadt

5:21

13. ASV Dachau

5:21

14. TSV Haunstetten II

2:24

Besucher

Jetzt Online: 6

Heute Online: 577

Gestern Online: 763

Diesen Monat: 13414

Letzter Monat: 25165

Total: 730724