Immenstädter Handballer feiern Pflichtsieg gegen den TSV München-Ost

27.03.2018

TV Immenstadt - TSV München-Ost 29:22

Immenstädter Handballer feiern Pflichtsieg gegen den TSV München-Ost

Die Handballer des TV Immestadt feierten am vergangenen Sonntag gegen den bereits abgestiegenen Tabellenletzten TSV München-Ost einen verdienten 29:22 (16:9) Heimsieg.

Damit haben sie jetzt mit 22:22 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto.

Es sind die vermeintlich leichten Spiele, Spiele in denen der Gegner nichts zu verlieren hat, bei denen man sich oftmals verdammt schwer tut. Mitte der zweiten Halbzeit bestätigte sich die Theorie und der TVI musste nach deutlicher Führung sogar noch um den fest eingeplanten Punktgewinn zittern.

Doch der Reihe nach. Die Begegnung begann von Anfang an Torreich. Nach zehn gespielten Minuten stand bereits ein 6:5 für die Hausherren in der heimischen Julius-Kunert- Halle auf der Anzeigetafel. Es machte sich bereits deutlich, dass die Gäste aus der Landeshauptstadt, auch wenn ihnen im bisherigen Saisonverlauf noch kein Sieg glückte, keine Laufkundschaft sind. Immenstadt kam nun besser ins Spiel und begannen nun, die Partie in den Griff zu bekommen. Vor allem in Person von Cristian Savlovschi wurde bis zur Halbzeitsirene ein beruhigender Sieben-Tore-Vorsprung herausgespielt.

In der Halbzeit mahnte TVI-Trainer Mathias Tillig seine Spieler die Konzentration aufrecht zu erhalten, was zu Beginn der zweiten Halbzeit zunächst auch funktionierte. Aus einer stabilen Defensive konnten immer wieder schnelle Tore erzielt werden, wodurch bis zur 45. Spielminute ein deutlicher Zwischenstand von 25:16 erreicht wurde.

Doch dann kam plötzlich ein Bruch ins Spiel der Städtler. „Ich wollte den jungen Spielern die Chance geben, Spielpraxis zu sammeln. Das hätte auch funktioniert, wenn nicht die verbliebenen Stammkräfte plötzlich 2 Gänge zurück geschaltet hätten." Beim 25:21 sechs Minuten vor Schluss waren die Gäste tatsächlich wieder auf Schlagdistanz. „Zum Glück haben wir dann doch noch die Kurve bekommen. Das war schon eine kritische Situation" resümierte Tillig. Mit drei Toren in Folge, das letzte durch Youngster Pascal Urbatzka, konnte dann zumindest auf dem Papier deutlicher 29:22 Endstand hergestellt werden.

„Der Sieg war ungemein wichtig. Wir haben jetzt ein ausgeglichenes Punktekonto und können mit dem 4. Sieg in Folge in die wohlverdiente Osterpause gehen. Jetzt ist erst einmal eine Woche Regeneration angesagt, bevor wir nach Ostern in die Vorbereitung auf das schwierige Auswärtsspiel in Simbach starten." sagt Tillig abschließend. „Wir dürfen dennoch nicht nachlassen, die Teams hinter uns sind nicht weit entfernt. Wir wollen und müssen noch einige Punkte sammeln" ergänzt Rückkehrer Benjamin Frank.

Es spielten: Simon Weigl, Alexander Hagenauer (beide Tor); Amar Hrustanovic (7/2), Jonas Becker (5), Marcel Heil (5), Cristian Savlovschi (4), Benjamin Krämer (3), Romario Fiala (2), Benjamin Frank (1), Pascal Urbatzka (1), Matthias Hagenauer (1), Patrick Harris, Tobias Fügenschuh, Julius Kühner

Bilder zum Spiel von Jessy Moths gibt es in all-in.de

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:30 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Mittwoch

19:30 - 21:00

Bundeswehrhalle in der Grüntenkaserne

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Nächstes Spiel

29.04.2018 16:00

Eichenauer SV

TV Immenstadt

Letztes Spiel

21.04.2018 18:00

TSV Herrsching

31

TV Immenstadt

25

So spielt die Liga

21.04.2018 17:30

TSV München-Ost

21

Dietmannsried/Altusried

29

21.04.2018 17:30

Eichenauer SV

37

TV Gundelfingen

24

21.04.2018 18:00

TSV Herrsching

31

TV Immenstadt

25

21.04.2018 18:00

TSV 1861 Mainburg

24

TSV Allach 09

24

21.04.2018 18:00

SG Kempten-Kottern

26

TSV Niederraunau

30

21.04.2018 18:30

TSV Simbach

19

HSG Würm-Mitte

29

21.04.2018 18:30

ASV Dachau

28

TSV Friedberg II

25

Tabelle

1. HSG Würm-Mitte

41:9

2. Eichenauer SV

40:10

3. Dietmannsried/Altu.

36:14

4. TSV Herrsching

35:15

5. TSV Allach 09

34:16

6. TSV Simbach

26:24

7. TSV Niederraunau

25:25

8. TSV 1861 Mainburg

24:26

9. TV Immenstadt

24:26

10. ASV Dachau

20:30

11. TSV Friedberg II

18:32

12. SG Kempten-Kottern

13:37

13. TV Gundelfingen

12:38

14. TSV München-Ost

2:48

Besucher

Jetzt Online: 4

Heute Online: 553

Gestern Online: 856

Diesen Monat: 16392

Letzter Monat: 21144

Total: 559887