Favorit bis zum Schluss in Schach gehalten

28.02.2018

mD-Jugend

Favorit bis zum Schluss in Schach gehalten

Die männliche D-Jugend des TV Immenstadt hat beim Handballspieltag am Samstag, 24.02.2018, den favorisierten Jungs aus Ottobeuren in ihrem ersten Spiel an diesem Tag sensationell Paroli geboten.

Immenstadt spielte ohne Druck und ganz befreit auf und führte schnell mit 4:0, bevor Ottobeuren allmählich seine Unsicherheiten in den Griff bekam und das erste Tor markierte. Die Stärke der Immenstädter Jungs war die mannschaftliche Geschlossenheit, was sich in schönen Doppelpasskombinationen im Angriff und einer stabilen Abwehrarbeit zeigte. So konnte man über die Spielstände 6:3 und 7:6 eine Halbzeitführung (8:7) über die Zeit retten.

Der zweite Durchgang entwickelte sich dann zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem die Führung immer wieder wechselte. In der letzten Spielminute wurde den Städtlern dann beim Stand von 17:16 ein klarer Siebenmeter verwehrt und der Gegenstoß wurde von Ottobeuren zum 17:17-Ausgleich genutzt. Mit der Verrechnung der Torschützen ergab dies schließlich ein Endergebnis von 24:26, was die Immenstädter Jungen enttäuscht vom Feld schleichen ließ. Allerdings durften sie sich als moralischer Sieger fühlen und erhielten viel Lob von allen Seiten. 

In ihrem zweiten Spiel verloren die Mannen des TVI leider etwas den Faden und traten nicht mehr ganz so souverän und unbedarft auf. Die Vorgaben der Trainer wurden nicht mehr umgesetzt und so konnte der TSV Landsberg an diesem Tag nur über eine kämpferische Leistung bezwungen werden.

Nach einem zähen Start (0:2) fand man langsam ins Spiel und konnte mit einer 9:7-Führung in die Halbzeitbesprechung gehen. Im zweiten Abschnitt schloss Landsberg immer wieder auf, konnte aber auch dank einer starken Torhüterleistung nicht mehr an den Städtler Jungs vorbeiziehen. Durch viele Einzelleistungen kam man zu einem letztlich ungefährdeten 14:11-Sieg (20:17 mit Torschützen). 

Alles in Allem hatten die D-Jugendlichen des TV Immenstadt sehenswerte Leistungen gezeigt und sowohl mannschaftlich als auch kämpferisch überzeugt und werden schon am kommenden Samstag um die nächsten Punkte kämpfen und hoffentlich an die Leistung aus dem Ottobeuren-Spiel anknüpfen können. 

Für den TVI im Einsatz waren: Kim Schwarz (Tor), Luca Kern, Ferdinand Frey, Lukas Schierle, Fynn Barth, Benni Schulze, Felix Wende, Anton Pfister, Fabian Nusch, Elias Ruepp

Social Media

Trainingszeiten

Montag

15:30 - 16:45

Julius-Kunert-Halle

Donnerstag

15:30 - 17:15

Julius-Kunert-Halle

Freitag

17:15 - 18:30

Julius-Kunert-Halle

Letztes Spiel

17.11.2018 14:30

SG Kempten-Kottern

26

TV Immenstadt

13

So spielt die Liga

25.11.2018 13:00

SG Kempten-Kottern

21

JSG Ottobeuren-Memmingen

21

01.12.2018 09:30

TSV Schongau

32

TSV Mindelheim

20

01.12.2018 11:00

TSV Mindelheim

23

TSV Schongau

24

Tabelle

1. SG Kempten-Kottern

15:1

2. JSG Ottobeuren-Mem.

13:3

3. TSV Schongau

6:10

4. TV Immenstadt

4:12

5. TSV Mindelheim

2:14

Besucher

Jetzt Online: 8

Heute Online: 579

Gestern Online: 763

Diesen Monat: 13416

Letzter Monat: 25165

Total: 730726