TV Immenstadt am Samstag beim Derby in Dietmannsried

02.02.2018

Herren 1

TV Immenstadt am Samstag beim Derby in Dietmannsried

Am Samstag steht für den TV Immenstadt um 19:00 Uhr das schwere Auswärtsspiel bei der HSG Dietmannsried/Altusried in Dietmannsried auf dem Programm.

Dass es sich bei der HSG Dietmannsrieder/Altusried um keinen klassischen Aufsteiger handelt, musste der TVI bereits im Hinspiel bei der 30:28 Heim-Niederlage erfahren. Das liegt zum einen daran, dass sie bereits viele Vorjahre lang erfolgreich in der Landesliga spielten. Zum anderen blieben sie nach dem Abstieg in der Saison 15/16 nahezu komplett zusammen und schafften direkt im Jahr drauf den souveränen Wiederaufstieg. Zusätzlich verstärkte sich die HSG Dietmannsried/Altusried vor dieser aktuellen Saison mit der Abwerbung der zwei langjährigen TVI-Stützen Patrick Medinger und Sebastian Engl, welchen im Spielkonzept der HSG momentan jedoch aus Verletzungsgründen (noch) keine exponierte Rolle zukommt. Ähnlich verhält es sich beim dritten Immenstädter im Lager der Gastgeber Torwart Florian Medinger, der bereits seit drei Jahren dort spielt. In der aktuellen Landesligasaison liegen die Dietmannsrieder auf einem guten vierten Tabellenrang, wenn man die mitgeteilten Erwartungen vor der Saison einbezieht – wohl deutlich im Soll.

Bei den Städtlern ist nach dem furiosen Heimerfolg über den Tabellenführer die HSG Würm/Mitte am Vorwochenende wieder Alltag eingekehrt. Das erste Herrenteam spielt zeitgleich mit dem Reserveteam, welches zum Bezirkslassen-Gipfeltreffen um 18:15 Uhr quasi zeitgleich in Waltenhofen antritt. Daneben gilt es noch einige Verletzungen aus dem Würmspiel zu kompensieren. Ob Kreisläufer Benjamin Krämer und Torwart Simon Weigl auflaufen können, darf bezweifelt werden. Nachwuchsspieler Lukas Waletzko und Tobias Fügenschuh fallen sicher aus. Amar Hrustanovic dagegen konnte ab Mitte der Woche wieder voll belasten. Die Kaderdecke erscheint trotzdem dünn und die jeweilige Zusammenstellung der Teams wird am Freitag entschieden.

Die Städtler gehen als Tabellenachter beim Vierten ohnehin als Außenseiter in das Derby, zumal die HSG als sehr heimstark gilt und beispielsweise Ende Januar noch den damaligen Spitzenreiter Herrsching beim 32:24 Sieg phasenweise vorführte. Im grünen Lager hofft man natürlich auf einen Derbycharakter und eine ähnliche Überraschung wie in der Vorwoche, dummerweise wird der jetzige Gegner wohl gewarnt sein, den TVI nicht zu unterschätzen.

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:30 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Mittwoch

19:30 - 21:00

Bundeswehrhalle in der Grüntenkaserne

Freitag

20:00 - 22:00

Julius-Kunert-Halle

Nächstes Spiel

15.09.2018 20:00

TSV Ottobeuren

TV Immenstadt

Tabelle

1. TSV Niederraunau

0:0

2. TSV Simbach

0:0

3. TV Immenstadt

0:0

4. ASV Dachau

0:0

5. TSV Ismaning

0:0

6. TuS Fürstenfeldbru.

0:0

7. Dietmannsried/Altu.

0:0

8. SpVgg Altenerding

0:0

9. TSV Herrsching

0:0

10. TSV Haunstetten II

0:0

11. TSV Ottobeuren

0:0

12. SV Anzing

0:0

13. TSV Allach 09

0:0

14. HT München II

0:0

Besucher

Jetzt Online: 16

Heute Online: 643

Gestern Online: 905

Diesen Monat: 10423

Letzter Monat: 15006

Total: 602287