Erste Niederlage in der neu sanierten Julius-Kunert-Halle

09.10.2017

TV Immenstadt - TSV Schongau 20:31

Erste Niederlage in der neu sanierten Julius-Kunert-Halle

Ohne Coach Hollerweger und mit geringem Kader, jedoch endlich wieder in eigener Halle, empfingen die TVI-Damen am Samstag die von letzter Saison bekannten Gäste aus Schongau.

Die Städtlerinnen starteten sehr konzentriert und ließen sich nicht von der sehr offensiven Deckung der Schongauerinnen, welche über die komplette Hallenhälfte gespielt wurde, irritieren. Somit ging es über 2:2, 6:6 und 9:10 mit viel Tempo durch die ersten 15 Spielminuten in welchen sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Hierbei profitierten die Gastgeberinnen jedoch auch von einigen technischen Fehlern der Haggenmiller-Mädels.
Dann stellten die Gäste jedoch auf eine 6:0-Abwehr mit Einzelmanndeckung auf Rückraumspielerin Nora Nitzsche um, was den TVI-Damen das Spiel zunehmend erschwerte.
Vorne war man viel zu hektisch und ungeduldig in der Abwehr konnten die Schongauerinnen immer wieder durch schöne Außenanspiele zum Torerfolg gelangen.
Auch machte sich die intensive Laufarbeit der ersten 15 Minuten langsam bemerkbar – viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten zeichneten das Spiel der Städtlerinnen.
Beim doch recht deutlichen Halbzeitstand von 12:20 ging es für beide Mannschaften dann in die Pause. Aushilfscoach Savlovschi mahnte die mangelnde Konzentration an und bot einige Möglichkeiten an, um die Rückraumspielerinnen gut in Szene zu bringen.
Halbzeit zwei konnte dann mit zwei schnellen Toren durch Nora Nitzsche und Kira Blumrich eingeleitet werden und auch die Abwehr stand anfangs relativ kompakt.
Die Oberbayerinnen suchten jedoch weiterhin immer wieder ihre Außenspielerinnen und auch Rückraumspielerin Tanja Rösner (10 Tore) netzte immer wieder im heimischen Tor ein.
Im Angriff der Städtlerinnen hatte man sich dann auf die insgesamt 45-Minütige Einzelmanndeckung eingestellt und so konnte vor allem Julia Zeidler am Kreis immer wieder schön in Szene gesetzt werden. Zum Ende hin machte sich dann jedoch die geringe Kadergröße (7 Damenspielerinnen und 3 B-Jugendliche) und die fehlende Hallen-Vorbereitung aufgrund der Sanierung der Julius-Kunert-Halle bemerkbar und somit stand die verdiente 20:31-Niederlage auf der Anzeigetafel.
Für die kommenden Wochen heißt es nun, das Zusammenspiel und die Flexibilität noch mehr zu trainieren, um dann die ersten beiden Punkte in der noch jungen Saison auf das TVI-Konto zu verbuchen. Weiter geht’s für die Hollerweger-Mädels am 14.10. auswärts beim TSV Peißenberg.

Spielbericht in NuLiga

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

18:45 - 20:30

Landkreishalle Immenstadt (Berufsschule)

Freitag

18:30 - 20:00

Julius-Kunert-Halle

Nächstes Spiel

22.09.2018 16:00

SG Biessenhofen-Marktoberdorf II

TV Immenstadt

Tabelle

1. TV Waltenhofen II

0:0

2. SG Biessenhofen-Ma.

0:0

3. BSC Oberhausen

0:0

4. SG Kempten-Kottern

0:0

5. TSV Pfronten

0:0

6. TV Memmingen

0:0

7. TSV Schongau

0:0

8. TV Immenstadt

0:0

9. TSV Oberstaufen

0:0

10. SG Kaufbeuren/Neug.

0:0

Besucher

Jetzt Online: 10

Heute Online: 632

Gestern Online: 905

Diesen Monat: 10412

Letzter Monat: 15006

Total: 602276