Nur nicht unterkriegen lassen

03.11.2016

Damen

Nur nicht unterkriegen lassen

TVI-Damen unterliegen der Bayernliga-Reserve aus Würm-Mitte mit 20:47.

Schon vor Beginn der Partie war die Rollenverteilung deutlich: die Gastgeberinnen (Platz 9 – 0:4 Punkte) empfingen am Samstag den 29.10. den ungeschlagenen Tabellenführer (6:0 Punkte) aus Gräfelfing. Für die Städtler Damen war daher klar, dass dieses Spiel eine Art Trainingsspiel-Charakter haben wird, wusste man schließlich vom schnellen und präzisen Handballspiel der Bayernliga-Reserve der HSG Würm-Mitte.
 
Zum Anfang der Partie konnten die TVI-Damen noch kurz dem Tempo der Münchnerinnen mithalten (5:8) ehe sie dann über 6:14, 7:21 und 10:24 davonzogen. Doch auch diese frühe deutliche Unterlegenheit tat der Stimmung in der Heim-Mannschaft keinen Abbruch. Es wurde immer weiter gekämpft und somit auch einige sehenswerte Torchanchen herausgespielt.
Bei einem deutlichen Stand von 10:27 ging es dann in die Halbzeitpause.
 
In der Kabine wurde die, im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen, deutlich verbesserte Abwehrarbeit gelobt und angemahnt, weiterhin konzentriert im Abschluss zu bleiben und Spielzüge zu üben.
Die Zuschauer konnten dann einige schöne Tore von Außen, aber auch sehenswerte Kreis-Anspiele sehen.
So ging es dann über Zwischenstände von 11:33, 14:38 und 18:44 weiter in Halbzeit zwei.
 
Zu allem Übel verletzte sich Rückraumspielerin Silvana Heckelsmüller dann bei einem Konter am Sprunggelenk, weshalb diese dann den direkten Weg ins Krankenhaus antreten musste.Für die TVI-Damen hieß das dann, noch näher zusammenrücken und die letzten 15 Minuten gut überstehen.Kurz darauf dann jedoch ein weiterer Dämpfer: Mitte-Spielerin Ines Leix kollidierte beim Torwurf unglücklich mit der gegnerischen Torfrau und verletzte sich schwer am Auge.
Bei einer deutlichen, jedoch für die Immenstädter Damen völlig akzeptablen 20:47-Niederlage ertönte dann die Schlusssirene.Coach Hänle war im Großen und Ganzen also zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, auch wenn das Ergebnis sehr hoch erscheint.In den kommenden 3 spielfreien Wochen gilt es also für die Verletzten wieder fit zu werden und für den Rest der Mannschaft, das Zusammenspiel weiter zu verbessern und kleine Absprachefehler in der Abwehr in den Griff zu kriegen.

Kader TVI: Paula Kirschner (Tor), Ines Leix (5), Nora Nitzsche (5/2), Kira Blumrich (4), Silvana Heckelsmüller (3/1), Anna Schlipf (2), Katharina Walcher (1), Sandra Nitzsche, Julia Hübner, Julia Zeidler und Teresa Nahrendorf

Statistik:
7m-Würfe: TVI: 5/3 HSG: 5/3
2-Min.: TVI: 4 HSG: 1

Zum nächsten Spiel empfangen die TVI-Damen dann am Samstag den 19.11.2016 um 17:45 Uhr die Landesliga-Reserve des TSV Herrsching.

Social Media

Letztes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Trainingszeiten

Mittwoch

20:00 - 22:00

Allgäu-Sport-Halle

Freitag

19:00 - 20:30

Julius-Kunert-Halle

Jetzt Online: 16

Heute Online: 363

Gestern Online: 958

Diesen Monat: 17168

Letzter Monat: 26519

Total: 1630767