Immenstadt empfängt wiedererstarkte Friedberger Reserve

26.02.2016

Herren 1

Immenstadt empfängt wiedererstarkte Friedberger Reserve

Am kommenden Sonntag erwarten die Landesligahandballer des TV Immenstadt die Bayernliga-Reserve des TSV Friedberg.

Anpfiff gegen den Tabellendreizehnten ist wie gewohnt um 16:30 Uhr in der Julius-Kunert-Halle. 

Der Vorletzte Tabellenplatz der Friedberger täuscht über die aktuelle Stärke der Bayernligareserve hinweg. Der TSV Friedberg konnte vor dem Spielfreien Wochenende dem TSV Ottobeuren mit 36:31 den Schneid abkaufen. Die Gründe des Sieges liegen auf der Hand. Der Verein versucht mit aller Macht, ihrer Reserve den Abstieg in die Bezirksoberliga zu verwehren. Aktuell stehen sie mit 10:24 Punkten auf dem vorletzten Rang mit 4 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer. Um dies zu erreichen, wird die Reserve, soweit der Spielplan dies zulässt, mit 4 Spielern aus der Bayernligamannschaft verstärkt. Hinzu kommen mit Patrick Schaupp und Björn Heekeren zwei Spieler aus der dritten Mannschaft hinzu, die über höherklassige Erfahrung verfügen und die Mannschaft bis Saisonende verstärken werden. Die sechs „Neuzugänge" verzeichneten im Spiel gegen Ottobeuren 30 der 36 erzielten Friedberger Tore. 

Die Immenstädter haben sich von der Niederlage in Altenerding gut erholt. Die letzten zwei Wochen wurde hart trainiert, um den 3. Tabellenplatz zu verteidigen. Trainer Gunther Koschmar erwartet gegen Friedberg eine große Herausforderung für seine Mannschaft. „Friedberg ist ein klein wenig wie eine Wundertüte für uns. Die Mannschaft, die am Sonntag gegen uns auflaufen wird, hat nichts mit der Mannschaft zu tun, die wir in der Hinrunde deutlich bezwungen haben." warnte der Coach seine Spieler. „Die Niederlage gegen Altenerding hat mich sehr gewurmt. Ich bin aber überzeugt davon, dass meine Mannschaft die Vorgaben des Trainerteams umsetzen werden. Wir werden den Friedbergern einen harten Kampf liefern. Wir müssen allerdings gegen diese stark aufgestellte Mannschaft schon an unsere besten Saisonleistungen anknüpfen." ergänzte er. 

Beim TVI sind nach wie vor Benjamin Frank und Mihaly More angeschlagen. Ein Einsatz der beiden Leistungsträger ist weiterhin fraglich. Hinzu kommt, dass unter der Woche eine kleine Grippewelle durch die Mannschaft ging. Bis zum Spiel sollte sich das allerdings gelegt haben.

Die Mannschaft würde sich über großen Zuspruch von der Tribüne bei diesem schweren Heimspiel freuen.

Social Media

Nächstes Spiel

12.01.2020 16:30

TV Immenstadt

SG Kempten-Kottern

Letztes Spiel

08.12.2019 18:00

TSV Landsberg

24

TV Immenstadt

35

So spielt die Liga

07.12.2019 17:30

SG Kaufbeuren/Neugablonz

28

TSV Herrsching II

25

07.12.2019 18:00

TV Waltenhofen

27

TSV Weilheim

35

08.12.2019 16:00

HSG Isar-Loisach

39

TuS Fürstenfeldbruck III

20

08.12.2019 18:00

TSV Landsberg

24

TV Immenstadt

35

08.12.2019 18:15

SV Pullach

33

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

28

08.12.2019 18:15

TSV Gilching

25

SG Kempten-Kottern

22

Tabelle

1. TV Immenstadt

14:6

2. TSV Weilheim

13:7

3. SG Kaufbeuren/Neug.

13:7

4. SG Kempten-Kottern

12:4

5. TuS Fürstenfeldbru.

12:6

6. HSG Isar-Loisach

10:8

7. TSV Gilching

10:8

8. TV Waltenhofen

8:10

9. SV Pullach

8:10

10. TSV Landsberg

4:14

11. TSV Herrsching II

2:14

12. SG Biessenhofen-Ma.

2:14

Jetzt Online: 16

Heute Online: 38

Gestern Online: 922

Diesen Monat: 13791

Letzter Monat: 35579

Total: 1046860