Starke Abwehrleistung sichert auch im Rückspiel beide Zähler gegen Niederraunau

20.03.2023

mC-Jugend

Starke Abwehrleistung sichert auch im Rückspiel beide Zähler gegen Niederraunau

Mit einem knappen, doch letztlich hoch verdienten 21:22 Erfolg entführt die männliche Landesliga-C-Jugend der JSG im vorletzten Saisonspiel beide Punkte aus Niederraunau.

Mit gestärkter Brust aus dem Sieg des vergangenen Wochenendes gegen die starke Herrschinger Mannschaft auf heimischem Parkett, reiste die Mannschaft um Kapitän Johannes Kleebaur zuversichtlich nach Niederraunau. Die Anfangsphase verlief auch nach Plan. In einem flexiblen 3-2-1-Abwehrverband war für die gegnerischen Angreifer kaum ein Durchkommen: der Ballführer wurde frühzeitig und energisch attackiert und der benachbarte Spieler half bei Bedarf gut aus. Die wenigen Wurfversuche gingen so entweder am Tor vorbei, waren nur unter Bedrängnis möglich oder waren sichere Beute des gut aufgelegten Carlos Renner zwischen den Torpfosten.

Das logische Resultat war eine 1:5-Führung in der 11. Spielminute und ein 4:9 nach 20 Minuten. Auch die gegnerische Auszeit brachte nur eine geringfügige Ergebnisverbesserung zum Halbzeitstand von 8:12.

Die Trainer lobten in der Halbzeitpause gerade das konsequente Abwehrspiel und mahnten ein noch stärkeres antizipatives Spiel sowie sichere Abschlüsse an. Dies wurde zunächst ausgezeichnet umgesetzt und beim 9:16 fünf Minuten im Abschnitt zwei sahen sich Spieler und Betreuer der JSG schon auf der Siegesstrasse. Auch beim 13:18 in der 35. Minute deutete noch nichts auf einen Umschwung hin. Kurz nach der zweiten Zeitstrafe von Daniel Freudenreich verkürzte das Heimteam seit langer Zeit aber wieder auf 3 Zähler beim 16:19. Als er nur vier Minuten später das dritte Mal vom Platz geschickt wurde und auf den Zuschauerrängen Platz nehmen musste, witterte das eigentlich klar schwächere Heim-Team Morgenluft. Mit der Hinausstellung von Johannes Kleebaur nach erneut nur 60 Sekunden und doppelter Unterzahl, lag die JSG nach 2 Heimtreffern nur noch: zwei Tore mit 18:20 in Front. Notgedrungen zogen die Coaches die Auszeit und schwörten die 10 Allgäuer Spieler auf die Crunchtime der letzten fünf Minuten ein. Zu allem Übel musste auch Max Seeholzer nach einer gut gemeinten, doch unglücklichen Abwehraktion im Vollsprint dreieinhalb Minuten vor dem Schlusspfiff noch zwei Minuten auf der Bank Platz nehmen und hatte Glück, keine rote Karte zu erhalten. Doch diese Schwächung nutzte der bulligste gegnerische Spieler mit zwei Gewaltwürfen zum ersten Unentschieden Ende der 48. Minute. 30 Sekunden war es Johannes Kleebaur vergönnt, ebenfalls mit einem wuchtigen Wurf aus der zweiten Reihe den glücklichen, doch verdienten Siegestreffer mit dem 20:21 zu erzielen. Den letzten gegnerischen Wurf blockte die JSG-Abwehr gemeinschaftlich und freute sich riesig über die erneuten doppelten Zähler. Mit nunmehr 9 Punkten eroberte das JSG-Team den sechsten Tabellenplatz vom heutigen Gegner Niederraunau.

„Einmal von der Angriffsschwäche in der zweiten Hälfte abgesehen, hat mir das Spiel heute gut gefallen. Insbesondere war ich von der guten Abstimmung in der Abwehr beeindruckt, mit einem klug und umsichtig agierenden Cody Haye auf Hinten Mitte und der kompromisslosen Spielweise von Max Seeholzer, Daniel Freudenreich und Johannes Kleebaur“, konstatiert ein sichtlich nach dem Match gekennzeichneter Coach Didi Blumrich.

Es spielten: Daniel Freudenreich, Joshua Haye, Lenny Höppner, Henning Mattheis, Jonathan Ataman Max Seeholzer (9), Benjamin Baustetter (2), Johannes Kleebaur (7), Cody Haye (3), Carlos Renner

Social Media

Letztes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Trainingszeiten

Dienstag

17:00 - 18:30

Allgäu-Sport-Halle Sonthofen

Donnerstag

17:00 - 18:30

Julius-Kunert-Halle Immenstadt

Nächstes Spiel

20.04.2024 10:00

TV Waltenhofen

JSG Alpsee-Grünten

Jetzt Online: 15

Heute Online: 803

Gestern Online: 1900

Diesen Monat: 23084

Letzter Monat: 51859

Total: 2493445