Männliche C-Jugend unterliegt Tabellendritten Schwabmünchen nur knapp

15.12.2019

TSV Sonthofen - Schwabmünchen 20:21

Männliche C-Jugend unterliegt Tabellendritten Schwabmünchen nur knapp

Die SG des TV Immenstadt und des TSV Sonthofen unterliegt in einem spannenden Spiel dem TSV Schwabmünchen mit 20:21

Unter schwierigen Voraussetzungen bestritt die männliche C-Jugend Ihr letztes Spiel des Jahres 2019 gegen den starken Tabellendritten des TSV Schwabmünchen in Sonthofen.

Mit Luca Kern, Fabian Nusch und Ferdinand Frey fielen verletzungs- beziehungsweise krankheitsbedingt drei Spieler der ersten Sieben aus, während Schwabmünchen in Bestbesetzung ins Allgäu reiste.

Das Spiel begann dennoch ausgeglichen, wurde doch bis zum 8:8 immer wieder nachgezogen und jedes Tor der Schwabmünchener mit einem schnellen Gegentor bestraft. Beim 9:8 in der 15. Spielminute durch den 7-fachen Torschützen Ben Ulbricht, wurde sogar erstmals die Führung erspielt. In Folge dessen war zum ersten Mal ein kleiner Bruch im Aufbauspiel der Allgäuer zu erkennen. Vorne wurden zu leicht die Bälle hergeschenkt, in der Verteidigung konnte der überragende Akteur der Schwabmünchener, Daniel Labermeier, der im Spielverlauf 10 Tore erzielte, nicht unter Kontrolle gebracht werden. Bis zur Halbzeitpause konnten die Gäste mit 11:13 zum ersten Mal ein kleines Polster erspielen.

In der Halbzeitpause sprach das Trainertrio um Steffen Hartwig, Lukas Waletzko und Gerhard Jehle die Schwachstellen der Schwaben an, was Anfang der zweiten Hälfte allerdings komplett in Vergessenheit geriet. Zu kopflos vorgetragen waren die Angriffsbemühungen nun, immer wieder verstrickte sich die Spielgemeinschaft in Einzelaktionen.

In der 40. Spielminute beim Stand von 14:20 sahen sich die Trainer gezwungen, ihre Auszeit zu nehmen um die Jungs neu einzustellen. Die Auszeit trug sofort Früchte, in der Verteidigung wurde mit Willen und Einsatz ein Ball nach dem anderen erobert und in schnelle, eigene Tore umgewandelt. Eine Minute vor Schluss war der Anschluss mit 20:21 plötzlich hergestellt. Trotz doppelter Unterzahl nach zwei fragwürdigen 2-Minutenstrafen kamen die aufopferungsvoll kämpfenden Jungs nach einer tollen Parade von Auswahltorhüter Marco Schmeißer nochmals in Ballbesitz. Die furiose Aufholjagd sowie die doppelte Unterzahl kosteten allerdings zu viele Kräfte, sodass keine wirkliche Torchance mehr herausgespielt werden konnte.

Alles in allem war es für den Allgäuer Jugendhandball ein aufregendes zweites Halbjahr 2019. Seit sich die beiden Vereine entschlossen, kurz vor Qualibeginn im Jugendbereich der C-Jugend gemeinsame Sache zu machen, ist viel positives passiert. War die Qualifikation zur Landesliga doch noch eine Nummer zu groß, war von Spiel zu Spiel eine stetige Steigerung zu erkennen. Wurden die ersten beiden Spiele in der üBOL doch noch deutlich verloren, konnte man in den darauffolgenden Spielen, gegen Topmannschaften, die über Jahre eingespielt sind, wie der JSG Ottobeuren-Memmingen oder dem TSV Mindelheim doch mithalten und verlor beide Spiele nur höchst unglücklich.

Das Zusammenspiel entwickelt sich immer besser und die Jungs sind mittlerweile nicht nur Mitspieler sondern Freunde, was sich bei der Trainingsbeteiligung widerspiegelt. Bei regelmäßig 12 – 16 Spielern im Training lässt sich qualitativ hochwertiges Training gewährleisten. Wenn die Jungs und vor allem die Eltern weiterhin so hinter der Sache stehen, wird früher oder später endlich wieder quali- und quantitativ hochwertiger Nachwuchs für die beiden Vereine heranwachsen. Den Verantwortlichen jedenfalls zeigt es, dass der eingeschlagene Weg mit der Jugendkooperation der Richtige ist!

Die männliche C-Jugend wünscht allen Sponsoren, Eltern, Fans und anderen Mannschaften ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Im kommenden Jahr werden wir dort weitermachen, wo wir aufgehört haben. Wenn Kampfgeist, Wille, Einsatz und Teamgeist euch gefallen, lohnt es sich definitiv bei unseren Spielen vorbei zu schauen. Mit der Unterstützung von der Tribüne, werden wir mit Sicherheit das ein oder andere Spiel in der Rückrunde für uns entscheiden!

Es spielten: Marco Schmeißer, Kilian Wagner (beide Tor); Ben Ulbricht 7, Luis Lubitzsch 6/1, Anton Pifster 3/1, Benjamin Schulze 2, Gergö Szücz 1, Kim Schwarz 1, Richard Bauer, Daniel Schneider;

Social Media