Weibliche B-Jugend spielt Unentschieden gegen Mering

14.11.2019

TV Immenstadt - SV Mering 16:16

Weibliche B-Jugend spielt Unentschieden gegen Mering

Am Samstag, 09.11.2019 hatte die Immenstädter B-Jugend die Mädchen des SV Mering zu Gast.

Mering, bis dato noch ohne Punktgewinn, reiste mit 6 Mädchen in Unterzahl an, was die Immenstädter Trainerin aus Fairnessgründen dazu veranlasste, auch nur mit 5 Feldspielerinnen auf die Matte zu gehen.

Dies führte in den ersten Spielminuten zu sehr viel Verwirrung und Zuordnungsproblemen in der Städtler Abwehr, wobei man vor allem eine A-Jugend-Landesliga-erfahrene Spielerin auf Seiten der gegnerischen Mannschaft nicht in den Griff bekam (0:2, 5. Minute, 2:4, 10. Minute). Nach einer Umstellung in der Abwehr und Änderung der taktischen Maßnahmen, gelang dies im restlichen Verlauf des Spiels sehr gut und man konnte in der Abwehr stabiler stehen.

Im Angriff erspielte man sich sehenswerte Torchancen, welche aber, der Nervosität geschuldet, leider größtenteils nicht im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden konnten. Dennoch kämpfte sich die Mannschaft bis auf 5:5 in der 14. Minute heran, bevor die Gäste den 2-Tore-Abstand wieder herstellten (6:8, 19. Minute). Doch immer wieder bäumten sich die Mädels der Heimmannschaft auf und konnten schließlich in der 21. Minute ihrerseits mit 9:8 in Führung gehen. Diese hielt bis zur Halbzeitpause beim Stand von 10:9 stand.

Im zweiten Spielabschnitt konnte sich Immenstadt auf 12:10 (29. Minute) absetzen, versäumte es aber auch in dieser Phase die vielen eigenen Chancen zu nutzen und obwohl die eigene Abwehr stabil stand und auch Torfrau Kimberly Haye einige freie Würfe entschärfen konnte, gelang es nicht, einen größeren Vorsprung herauszuspielen. Ein offener Schlagabtausch war die Folge, bei dem sich Immenstadt immer wieder die Führung erspielte, Mering jedoch postwendend ausgleichen konnte. Die Führung zum 16:15 in der 49. Spielminute konterte Mering durch einen verwandelten Siebenmeterwurf zum Ausgleich und Immenstadt konnte die verbleibenden Sekunden nicht nutzen, um das Spiel letztendlich für sich zu entscheiden und so endete das Spiel mit einem 16:16-Untentschieden.

Alles in Allem war es für die Mädchen des TV Immenstadt schwer, in der ungewohnten Spielform mit nur 5 Feldspielerinnen zu bestehen und Trainerin Stine Schierle unterschätzte die Auswirkungen auf die Psyche der Mädchen, was zu Unsicherheiten im Torabschluss führte. Nun heißt es unter der Woche wieder Selbstvertrauen tanken, um dann mit Schwung ins kommende Spiel gegen die HSG Dietmannsried/Altusried zu gehen.

Für den TVI spielten: Yasmin Ababei, Helin Badem, Kimberly Haye, Nadja Hindelang, Yvonne Hochstatter, Anastasia Kettschik, Selina Kilinc, Sarina Ondrouschek, Emili Schierle, Lucy Spindler

Das Spiel gegen die HSG Dietmannsried/Altusried findet am Samstag, 16.11.2019, um 13.45 Uhr in der Dreifachsporthalle in Dietmannsried statt.

Social Media