Zusammengewürfelte männliche C-Jugend qualifiziert sich für die üBOL

05.06.2019

mC-Jugend

Zusammengewürfelte männliche C-Jugend qualifiziert sich für die üBOL

Unter schwierigen Voraussetzungen übernahm das Trainertrio um Steffen Hartwig, Lukas Waletzko und Gerhard Jehle das Kommando bei der männlichen C-Jugend.

Schwierige Voraussetzungen daher, da die Mannschaft hauptsächlich gespickt ist mit Talenten aus der letztjährigen D-Jugend des TV Immenstadt und des TSV Sonthofen, sowie des jüngeren C-Jugend Jahrgangs beider Vereine.

Aufgrund der dünnen Spielerdecke beider Vereine hat man sich kurz vor Qualifikationsbeginn entschlossen eine Spielgemeinschaft zu bilden und unter dem Namen des TSV Sonthofen in der Qualifikation zur Landesliga anzutreten. Nach lediglich zwei Trainingseinheiten zusammen stand dann schon das erste Qualifikationsturnier zur Landesliga in Sonthofen an.

Direkt im ersten Spiel gegen den SSV Ettal zeigte sich, dass in der Mannschaft durchaus Potenzial steckt, auch wenn das Spiel knapp mit 13:10 für die Gäste endete. In den beiden anschließenden Spielen gegen die Topmannschaften der HSG Isar-Loisach (13:29) und den TSV Rothenburg (14:24) merkte man dann schon merklich, dass gegen Mannschaften, die seit Jahren zusammen auf hohem Niveau spielen, mehr als zwei Trainingseinheiten von Nöten sind um zu bestehen. Nichts desto trotz waren in allen Spielen sehr viele positive Ansätze zu sehen, auf denen man aufbauen kann. 

Hochmotiviert ging es dann gemeinsam mit dem Zug zum zweiten Qualiturnier zur üBOL in den Münchener Vorort nach Trudering. Bemerkenswert waren hier vor allem die beiden Auftritte gegen den TSV Trudering II (15:11 Sieg) und den SV München Laim (15:6 Sieg) in den ersten beiden Spielen. Im dritten Spiel warfen die Nachwuchstalente alles in die Waagschale um gegen den ebenfalls ungeschlagenen TSV Allach II den Gruppensieg einzutüten. In einem ausgeglichenen und hart umkämpften Spiel hatte man leider am Ende knapp mit 7:9 das Nachsehen. Im letzten Spiel des Tages gegen die SG Schwabing/1880 II bekamen alle Spieler lange Einsatzzeiten, die lange Zuganreise und das kräftezehrende Spiel gegen Allach steckte allen zu tief in den Knochen, sodass man am Ende mit 10:13 den kürzeren zog, was allerdings tabellarisch keine Auswirkungen hatte. 

Im letzten und entscheidenden Turnier ging es dann am vergangenen Wochenende in Immenstadt um die endgültige Qualifikation für die dritthöchste Spielklasse. Man merkte den Jungs anfangs an, dass eine gewisse Erwartungshaltung besteht. Hierdurch war man in den ersten beiden Spielen etwas zu nervös und musste sowohl gegen den TSV Gilching als auch gegen die TG Landshut als Landesligaabsteiger, den Kürzeren ziehen. Bemerkenswert war dann allerdings, wie man gemeinschaftlich den Kopf aus der Schlinge zog und die beiden letzten Spiele gegen den SVN München (20:13) und den TSV Gaimersheim (17:14), die gewonnen werden mussten, von Anfang an beherrschte und beide Spiele ungefährdet nach Hause brachte. Somit stand fest, dass die mC-Jugend nächste Saison definitiv in der üBOL antreten wird, was von Anfang an das gesteckte Ziel war. 

In den nächsten Wochen werden jetzt erst mal die Wunden der anstrengenden Qualiwochenenden geleckt, bevor man in die Vorbereitung auf die kommende Spielrunde startet. Hier werden einige schweißtreibende Wochen anstehen, um in der üBOL ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu können. Herauszuheben ist vor allem, dass trotz der früheren Rivalität zwischen Sonthofen und Immenstadt, alle an einem Strang zogen und wir gemeinsam unser Ziel erreicht haben. Das Verständnis untereinander war vom ersten Augenblick an völlig problemlos und es war direkt der Teamgedanke im Vordergrund, was es dem Trainerteam einfach machte. Nun gilt es in der Vorbereitung das Verständnis auf dem Platz zu verbessern. Bei der massiven Trainingsbeteiligung und der Lernwilligkeit jedes einzelnen brauchen sich die Trainer hier keine Gedanken machen, dass Sie das hinbekommen werden. 

Ein besonderes Dankeschön geht an die Eltern, die speziell bei den Heimturnieren dem jungen Trainerteam unter die Arme griff. Ohne Euch wäre das in der Art und Weise nicht möglich gewesen!

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

18:15 - 19:30

Julius-Kunert-Halle

Donnerstag

17:15 - 18:45

Julius-Kunert-Halle

Letztes Spiel

02.02.2019 13:30

VfL Günzburg II

45

TV Immenstadt

18

So spielt die Liga

31.03.2019 15:00

Leipheim/Silheim

26

VfL Günzburg II

31

06.04.2019 15:30

VfL Günzburg II

17

TSV Schongau

43

06.04.2019 16:00

Dietmannsried/Altusried

41

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

26

07.04.2019 13:00

SC Vöhringen

38

HSG Lauingen-Wittislingen

28

07.04.2019 14:15

TSV Mindelheim

34

Leipheim/Silheim

15

Tabelle

1. SC Vöhringen

32:4

2. TSV Schongau

30:4

3. Dietmannsried/Altu.

25:9

4. VfL Günzburg II

21:15

5. TSV Mindelheim

18:16

6. SG Kempten-Kottern.

16:18

7. HSG Lauingen-Witti.

14:20

8. TV Immenstadt

4:18

9. SG Biessenhofen-Ma.

4:30

10. Leipheim/Silheim

2:32

Besucher

Jetzt Online: 8

Heute Online: 357

Gestern Online: 830

Diesen Monat: 20387

Letzter Monat: 27247

Total: 880939