Werbung fürs Handball durch die wC Jugend gegen Kempten/Kottern

18.11.2018

TV Immenstadt - SG Kempten-Kottern II 39:17

Werbung fürs Handball durch die wC Jugend gegen Kempten/Kottern

Am Samstag, 17.11.18, empfing die wC Jugend des TV Immenstadt die zweite Mannschaft der SG Kempten/Kottern in der heimischen Julius-Kunert-Halle

Pünktlich trafen sich die Mädchen des TV Immenstadt voller Vorfreude in der Halle, um sich ohne Aufforderung durch die Trainer höchst konzentriert und mit viel Schwung ans Aufwärmen zu machen. In der nachfolgenden Mannschaftsbesprechung konnten die Trainer spüren, dass die Mannschaft in diesem Spiel Großes leisten konnten.

Äußerst konzentriert legte die Mannschaft dann auch gleich nach dem Anpfiff los und führte schnell über 2:0 und 6:1 mit 8:2-Toren in der 8. Minute. Dies Zwischenergebnis zwang die gegnerischen Trainerinnen zur Auszeit, welche allerdings den Spielfluss der Städtlerinnen in keinster Weise unterbrechen konnte. Diese spielten wunderbaren Tempohandball und standen in der Abwehr konsequent gegen ihre Gegenspielerinnen. So konnte man über 11:2 (12. Minute) bis zum 14:4 in der 16. Minute davonziehen und sich über die 10-Tore-Führung freuen.
Auch nach der Auszeit der Heimmannschaft beim Stand von 14:5 in der 18. Minute ließen die Immenstädter Mädels nicht locker und zogen bis zum Halbzeitpfiff auf 20:8 davon.

In der Halbzeitansprache stellte Michl Hänle sein Team darauf ein, dass mit einem Aufbäumen der Mädchen von Kempten-Kottern zu rechnen sei, jedoch hielten die Städtlerinnen die Konzentration hoch und bauten ihren Vorsprung Tor um Tor aus (21:10 – 31. Minute, 24:10 - 32. Minute). Kempten-Kottern leistete sich zahlreiche technische Fehler, welche von den Immenstädter Mädchen souverän im schnellen Spiel nach vorne in Tore verwandelt werden konnten. So führten die Mädels in der 44. Minuten zum ersten Mal mit 20 Toren (34:14).
Leider musste Immenstadt ab Mitte der zweiten Halbzeit auf die in der Abwehr bärenstark agierende Selina Kilinc verletzungsbedingt verzichten, wobei die anderen Spielerinnen fortan „für Selina" spielten und damit den bedingungslosen Zusammenhalt der Mannschaft widerspiegelten.

Selbst in doppelter Unterzahl zwischen der 45. und 47. Minute stand die Abwehr konsequent und wurden die Angriffe vorne gut ausgespielt, sodass nur ein Gegentor zugelassen wurde. Zudem entschärfte Torhüterin Kimberly Haye alle 4 gegnerischen Siebenmeter-Würfe im Spiel und war ein hervorragender Rückhalt im Immenstädter Kasten.

Schließlich endete das Spiel mit einem verdienten 39:17-Sieg für Immenstadt und auch die zahlreichen Zuschauer, die das Team lautstark unterstützten, waren sich einig, dass dieses Spiel von Immenstädter Seite eine prima Werbung für super gespielten Handballsport war. Insbesondere auch deshalb, weil die Spielerinnen zum Teil auf für sie ungewohnten Positionen eingesetzt wurden und dennoch konzentriert ihr Spiel durchgezogen haben. Die Immenstädter Trainer sind ohne Frage mehr als stolz auf ihre Mädels.

Es spielten: Selin Akyüz, Helin Badem, Seray Daghfous, Carolin Hagenauer, Helena Hanke, Kimberly Haye, Nadja Hindelang, Yvonne Hochstatter, Selina Kilinc, Lucy Spindler, Anastasia Kettschick

Das nächste Spiel der wC Jugend findet am 02.12.18 um 12.00 Uhr bei der punktgleichen zweiten Mannschaft des FC Burlafingen statt.

Social Media

Nächstes Spiel

13.10.2019 10:15

TV Immenstadt

TSV Pfronten

Tabelle

1. TSV Oberstaufen

0:0

2. SC Vöhringen II

0:0

3. TV Gundelfingen

0:0

4. TV Immenstadt

0:0

5. TSV Pfronten

0:0

6. HSG Lauingen-Witti.

0:0

7. FC Straß II

0:0

Besucher

Jetzt Online: 13

Heute Online: 145

Gestern Online: 1312

Diesen Monat: 19899

Letzter Monat: 23928

Total: 928910