Immenstadt II auf dem Weg nach Isar-Loisach

11.12.2016

Herren 2

Immenstadt II auf dem Weg nach Isar-Loisach

Am heutigen Sonntag spielt die zweite Mannschaft des TV Immenstadt gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse Mitte.

Die HSG Isar-Loisach steht derzeit mit 12:0 Punkten ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz der Bezirksklasse Mitte. Dennoch ist die Mannschaft um den Spielertrainer Mathias Tillig und den Mannschaftsverantwortlichen Veit Hennerdsdorf zuversichtlich zumindest ein spannendes Spiel in Isar-Loisach abliefern zu können. Der Respekt der Isar-Loisacher ist aus deren Vorbericht zu entnehmen: 

"Nur einen Sieg von der Herbstmeisterschaft sind unsere Herren entfernt. Und diesen möchten die Mannschaft am Sonntag um 18:00 Uhr Zuhause in Geretsried gegen den TV Immenstadt 2 einfahren. Doch dies wird nicht die einfachste Aufgabe, denn mit der Reserve vom TV Immenstadt kommt der Tabellendritte an die Isar. Bisher musste sich die Immenstädter nur gegen HSG-Jäger Partenkirchen und Buchloe geschlagen geben. Und beide Partien waren Auswärts, sowie auch das kommende Aufeinandertreffen am Sonntag. Immenstadt stellt aktuell die drittbeste Abwehr und den viertbesten Angriff. Doch vor allem die Unberechenbarkeit des Kontrahenten macht die Einschätzung zum Ausgang des Spiels unmöglich. In den bisherigen Partien wurden insgesamt 28 verschiedene Spieler bei der Reserve von Immenstadt aufgestellt. Von aufstrebenden Jungtalenten der A-Jugend (Harris, Kühner, Urbatzka, Spettel, Waletzko, Hennersdorf) über U22-Spieler der ersten Mannschaft (Hagenauer, J. Becker) bis hin zu routinierten Spielern (Tillig, Kotschmar, Käser) kann am Sonntag eine Überraschungstüte auf die HSG treffen. Dabei hilft der Spielplan des Gegners nicht wirklich den Gastgebern von Isar und Loisach. Sowohl die erste Mannschaft als auch die A-Jugend haben spielfrei und können somit den Kader der Immenstädter ergänzen. Umso wichtiger ist es für die HSG-Männer, die Konzentration und den Willen zum Sieg auch im letzten Hinrundenspiel aufrecht zu erhalten und nicht schon vorzeitig in die Weihnachtspause zu gehen. Immerhin kann man mit einem Sieg als ungeschlagener Tabellenführer und Herbstmeister ein besinnliches Weihnachtsfest feiern. Doch dieser Sieg erfordert noch einmal alles von Spielern und Trainer. Umso unglücklicher ist der Umstand, dass man auf Jonathan Knierim verzichten muss, welcher aufgrund einer Sperre nicht antreten darf. Markus Goblirsch warnt: „Wir dürfen das Spiel jetzt nicht auf die leichte Schulter nehmen. Immenstadt steht nicht umsonst auf dem dritten Platz"."

Bei der Abfahrt der Truppe aus Immenstadt zeigte sich Mathias Tillig zuversichtlich: " Wir werden mit unserer Erfahrung und der Unbekümmertheit unserer A-Jugendspieler versuchen die bisherige Dominanz unseres heutigen Gegners zu durchbrechen. Für uns und für die Liga wäre ein Sieg die richtige Motivation für die zweite Hälfte der Spielrunde."

Social Media

Letztes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Trainingszeiten

Donnerstag

20:30 - 22:00

Allgäu-Sport-Halle

Jetzt Online: 11

Heute Online: 427

Gestern Online: 958

Diesen Monat: 17232

Letzter Monat: 26519

Total: 1630831